Ratgeber: Hochwertige Sommerreifen für mehr Sicherheit

bf8b67d4306e46c8baa862d23d2d6c17 - Ratgeber: Hochwertige Sommerreifen für mehr Sicherheit

Sobald der Winter vorbei ist, die Temperaturen steigen und die ersten warmen Sonnenstrahlen wieder den Tag bereichern, kommt auch die Frage nach den Sommerreifen wieder auf. Die Zeit, um die Reifen zu wechseln, ist zwar noch nicht gekommen, allerdings kommt der Frühling schneller als man denkt und wenn die alten Sommerreifen nicht mehr die nötige Sicherheit gewährleisten können, müssen sich Nutzer zwangsläufig mit dem Kauf neuer Reifen beschäftigen. Doch worauf ist beim Kauf von Sommerreifen zu achten, damit diese auch die gewünschte Sicherheit mit sich bringen?


Klar ist, dass nur qualitativ hochwertige Sommerreifen die nötige Sicherheit gewährleisten können und das nicht nur beim Motorsport, sondern auch bei dem privaten Gebrauch im Straßenverkehr. Beim Kauf der neuen Accessoires für das Auto ist es also immer wichtig, nicht am falschen Ende zu sparen. Neben der Sicherheit beeinflussen die passenden Reifen jedoch noch wesentlich mehr Aspekte, denn auch der Spritverbrauch kann durch die passenden Modelle deutlich gesenkt und der Fahrkomfort erhöht werden.

Tipp 1: Am besten alle vier Reifen auf einmal erneuern

Auch wenn Sommerreifen natürlich Geld kosten, raten Experten dazu, immer alle vier Reifen gleichzeitig zu erneuern, anstatt nur beide Vorder- oder beide Hinterreifen. Natürlich ist es in Deutschland erlaubt, auch achsenbedingt zu wechseln, da auf Vorder- und Hinterachse verschiedene Modelle aufgezogen werden dürfen. Setzt man sich jedoch mit dem Thema Sicherheit von Autoreifen etwas genauer auseinander, wird schnell klar, dass die Sicherheit durch einen kompletten Austausch deutlich höher ist.

Das liegt zum Beispiel daran, dass das Bremsverhalten ansonsten variieren kann, was natürlich auch den Fahrkomfort negativ beeinflusst. Sollte es finanziell allerdings nicht möglich sein, alle vier Reifen neu zu kaufen, ist es wichtig, dass der neue Satz Sommerreifen dringend hinten montiert wird. Das verhindert das Schleudern des Fahrzeugs auf nasser Fahrbahn und sorgt dafür, innerhalb der Kurven eine bessere Kontrolle über das Auto zu haben.

Tipp 2: Die Qualität hat auch bei Sommerreifen ihren Preis

Wer sich neue Sommerreifen kaufen möchte, der sollte nicht nur nach dem Preis gehen. So ist es oft so, dass die hochwertigen Reifen auch mehr Sicherheit gewährleisten. Zudem überzeugen diese mit einer längeren Lebensdauer und mehr Fahrkomfort. Allerdings sind sie oft teurer, wobei sich die höhere Geldausgabe in diesem Fall bezahlt macht. Die Reifenpreise lassen sich in drei verschiedene Kategorien einteilen, wobei sich Preise und Qualität stark voneinander unterscheiden können. So ist auch ein hoher Preis keine Garantie für eine hochwertige Qualität, wobei man sagen kann, dass man mit sogenannten Premium-Reifen eher auf der sicheren Seite steht.

Fährt man allerdings nur sehr wenig Auto und legt im Jahr nicht allzu viele Kilometer zurück, so wird man von diesen Reifen nicht unbedingt profitieren. Auch dann, wenn man zum Beispiel einen kleineren und älteren Wagen fährt, müssen es nicht unbedingt die Reifen aus der Oberklasse werden. Wichtig ist es auch, dass die Reifen immer zum Fahrzeug selbst passen, denn nicht nur Lebensmittel weisen ein Verfallsdatum auf, sondern auch Autoreifen.

Tipp 3: Die alten Reifen nicht einfach abmachen und entsorgen

Hochwertige Sommerreifen Test - Ratgeber: Hochwertige Sommerreifen für mehr Sicherheit
Bildnachweis: https://cdn.pixabay.com/photo/2016/10/18/08/58/mature-1749597_960_720.jpg

Experten raten dazu, die alten Reifen nicht einfach nach dem Abmontieren zu entsorgen. Es ist immer ratsam, sich die Reifen genauer anzuschauen. So können diese unter Umständen auf einen eventuellen Mangel am Fahrzeug hindeuten. Sollten die Reifen zum Beispiel ungleichmäßig abgefahren sein, könnte das ein Hinweis darauf sein, dass die Stoßdämpfer nicht mehr in Ordnung sind, wobei auch der Fülldruck zu niedrig sein könnte oder eine Unwucht bestehen kann. Aus diesem Grund ist es nicht verkehrt, die neuen Sommerreifen in einer Fachwerkstatt von Profis aufziehen zu lassen, die nun auch noch schnell einen Blick auf die alten Reifen werfen können. Zusätzlich ist es hier von Vorteil, da die alten Reifen oft professionell entsorgt werden können.

Tipp 4: Die richtige Größe ist wichtig

Wer neue Sommerreifen kaufen möchte, sollte unbedingt darauf achten, die richtige Reifengröße für das Fahrzeug auszuwählen. Auf den jeweiligen Reifen sind entsprechende Kennzeichen zu finden und auch im Fahrzeugschein ist notiert, welche Reifengrößen für das Fahrzeugmodell zugelassen sind. Zwar sind für jedes Auto immer mehrere Reifengrößen erlaubt, die Tragfähigkeitskennzahl sowie das Geschwindigkeitssymbol sollten allerdings passen. Nur durch die Reifengröße kann man anschließend sicherstellen, dass auch das Fahrzeug bei der Nutzung voll belastet werden kann. Wird diese nicht beachtet, kann es zu Nachteilen beim Fahrverhalten und zu einem höheren Spritverbrauch kommen. Entscheiden Nutzer sich für nicht zugelassene Reifen, so kann es sogar passieren, dass im Falle eines Unfalls die Kostenübernahme von der jeweiligen Versicherung verweigert wird und sich Fahrer sogar strafbar machen. Wird man mit nicht zugelassenen Reifen von der Polizei angehalten, kann es ebenfalls teuer werden.

Tipp 5: Testergebnisse mit einbeziehen

Es gibt verschiedene Tests, welche die einzelnen Reifenmodelle genauer unter die Lupe nehmen und sie bezüglich verschiedener Eigenschaften testen. Genau solche Tests sollten beim Kauf neuer Sommerreifen ebenso mit einbezogen werden. So gibt es zum Beispiel den ADAC Sommerreifen Test, welcher jedes Jahr aufs Neue gemacht wird. Getestet werden unter anderen Bremsweg, Verschleiß und Zuverlässigkeit. Die verschiedenen Testergebnisse können Interessenten im Internet nachlesen.

Die Sicherheit auch im Sommer nie zu kurz kommen lassen

Beim Kauf von neuen Sommerreifen ist es immer ratsam, nicht die erstbesten Modelle zu kaufen, sondern darauf zu achten, dass diese die eigenen Anforderungen und die des Autos erfüllen. Zusätzlich bietet das Internet viele Erfahrungsberichte anderer Autofahrer, an denen man sehen kann, wie zufrieden Nutzer mit den jeweiligen Modellen sind oder ob sogar eventuell vom Kauf abgeraten wird.

Mia Iannotta

Mia ist seit Mitte 2015 das italienische und - viel wichtiger - weibliche Herz von AUTOmativ.de. Ohne ihre unregelmäßigen Artikel wäre das Magazin lebloser und langweiliger. Mia lebt die meiste Zeit des Jahres im Großraum Rom, den Rest verbringt sie irgendwo anders. Warum sie manchmal über Automobile schreibt? Nun, als wir sie auf der Mille Miglia beobachteten, wie sie sich um die Alfisti kümmerte, konnten wir einfach nicht widerstehen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen