Genf 2011: Zurück in die Zukunft Irmscher stellt seine Elektroautostudie i SELCTRA vor

Vor bereits 16 Jahren stellte die primär als Opel-Tuner bekannte Firma Irmscher eine Konzeptstudie mit seriellem Hybridantrieb vor. Jetzt holt Irmscher zum zweiten Schlag aus und präsentiert auf dem Genfer Autosalon 2011 den Irmscher i SELCTRA vor.


Galerie: Genf 2011 Zurck In Die Zukunft Irmscher Stellt Seine Elektroautostudie I Selctra Vor

Genf 2011 Zurck In Die Zukunft Irmscher Stellt Seine Elektroautostudie I Selctra Vor
Bild 1 von 3

Das Elektro-Roadster-Konzeptfahrzeug soll eine rein elektrische Reichweite von bis zu 200 km ermöglichen. Je nach Ladegerät soll das Elektroauto binnen 3-8 Stunden aufgeladen werden können.

Das vorgestellte Konzeptfahrzeug soll nach dem Aussage des Herstellers später in Serie gebaut werden. Irmscher plant einen Zielpreis von unter ? 90.000 Euro. Das Modell an sich kann in konventioneller Bauweise schon jetzt als Roadster Irmscher 7 gekauft werden. Der Preis für des 210 PS starken Modelles mit Verbrennungsmotor liegt bei 55.900 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

AUTOmativ.de verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen