Genf 2013: Audi A3 e-tron soll nur 1,5 Liter verbrauchen

5e2d63b8e97349f6ac47e8a0e1b31014 - Genf 2013: Audi A3 e-tron soll nur 1,5 Liter verbrauchen

Noch ist der Audi A3 e-Tron ein Prototyp, doch die Serienreife des Plug-In-Hybriden rückt in greifbare Nähe. Das unterstreicht der Ingolstädter Hersteller und zeigt den aktuellen Prototyp des A3 e-Tron auf dem Genfer Autosalon 2013. Er soll mit einem Kraftstoffverbrauch von nur 1,5 Litern auf den ersten 100 Kilometer aufkommen. Wie hoch der Preis als Serienversion sein wird ist noch unklar. +++ Update – jetzt mit Video vom Autosalon+++


Geringer Kraftstoffverbrauch als Maxime

Es ist aktuell wohl das oberste Ziel der Entwicklungszentren aller Hersteller, den Kraftstoffverbrauch weiter zu senken und die Umwelt zu schonen. Doch nach einer anfänglichen Euphorie beim Thema Elektroauto, war schnell klar, dass die Elektrifizierung des Autos nur mit Zwischenschritten zu machen ist. Die Batteritechnik ist noch nicht ausgereift genug und zum Aufladen fehlt schlichtweg die passende Infrastruktur.

Audi A3 e-tron (2013)

Audi A3 e-tron (2013)
Bild 1 von 10

Zunächst kamen kleine Hybridautos, wie beispielsweise der Toyota Prius auf den Markt, doch der Verbrauchsvorteil war meist noch überschaubar. Dann kombinierte man die beiden Ideen, die des Hybrid- und die eines Elektroautos. Herausgekommen ist das Antriebskonzept Plug-In-Hybrid und genau so ein Fahrzeug wird der neue Audi A3 e-Tron.

Nur 1,5 Liter Kraftstoffverbrauch

Plug-In-Hybride tragen vor allem auf Kurzstrecken dazu bei, enorme Mengen Kraftstoff zu sparen. Laut Herstellerangaben soll der Audi A3 Plug-In-Hybrid mit einem Kraftstoffverbrauch von nur 1.5 Litern (35 Gramm CO2/km) auf den ersten 100 Kilometern auskommen, vorausgesetzt er wurde zuvor an einer Steckdose aufgeladen.

Das schafft er, weil er dann eine elektrische Reichweite von bis zu 50 Kilometern erreichen kann, bevor der Verbrenner anspringt. Gerade für die täglichen Fahrten zum Arbeitsplatz eine verlockende Aussicht.

Technische Daten Audi A3 e-Tron

So grün das Image eines neuen Modells auch sein soll, auf Performance will man nicht verzichten. Das bedeutet für den in Genf gezeigten A3 e-Tron einen Systemleistung von 204 PS (150 kW) und ein maximales Drehmoment von bis zu 350 Newtonmeter. Für den Standardsprint von 0 auf 100 km/h vergehen 7,6 Sekunden und die maximale Höchstgeschwindigkeit liegt bei 222 km. Das sind fast die Fahrleistungen eines Audi A3 Sportback

Der Verbrennungsmotor, ein modifizierter 1.4 TFSI, bringt für sich schon eine Leistung von 150 PS (110 kW). Zwischen Verbrenner und Getriebe befindet sich der Elektromotor, der wie eine Scheibe dazwischen geschaltet ist und über eine zweite Kupplung automatisch dazugeschaltet oder „abgeworfen“ werden kann. Die E-Maschine für sich hat eine Leistung von 75 kW.

Audi in Genf 2013

Auf dem Genfer Automobilsalon gewährt der A3 e-tron einen realistischen Ausblick in die Zukunft der Mobilität, wie Audi sie plant. Die Elektrifizierung des Antriebs, vor allem mit der Plug-In-Technologie, spielt in der Strategie der Marke eine entschei­dende Rolle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen