Land Rover Defender (2010)

Im Frühjahr 2007 brachte Land Rover die vierte Generation des Defender auf den Markt. Das Design wurde, wie zu erwarten, nur minimal modifiziert. Sowohl im Innenraum als auch von außen erkennt man den Defender sofort wieder. Das aktuelle Modell bekommt den gleichen 4-Zylinder-Dieselmotor spendiert, den Ford beispielsweise im Ford Transit verbaut hat.


Preis und Verbrauch

Einen preiswerten Einstieg bietet die Baureihe mit dem Land Rover Defender90 Soft Top ab 25.600 Euro, hochwertige ist die Grundausstattung des 130 Crew Cab mit 31.600 Euro. Der Verbrauch des Soft Top liegt durchschnittlich bei 10,0 Diesel auf 100 km, der Wert lässt sich bei verstärkter Nutzung außerorts auf 8,6 Liter absenken.

Galerie: Land Rover Defender (2012)

Land Rover Defender (2012)
Bild 1 von 7

... robuste Variante seiner Geländewagen, die eher durch Kraft als durch Geschwindigkeit ...

Als Crew Cab ist mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 11,1 Liter kombiniert und 9,7 Litern außerorts zu rechnen. Je nach gewählter Variante liegen die durchschnittlichen CO2-Werte bei 266 g/km bis zu 300 g/km nach EU5-Norm.

Motor und Antrieb

Bei sämtlichen Kabinenvarianten wird der Land Rover Defender mit einem Reihen-Vierzylinder-Dieselmotor mit Direkteinspritzung und Turbolader ausgeliefert. Der Hubraum des Derivats bietet 2.402 ccm, hiermit werden Leistungswerte von 122 PS (90 kW) bei 3.500 Umdrehungen pro Minute erreicht. Das Drehmoment bietet maximal 360 Nm bei 2.000 Umdrehungen pro Minute.

Fahrleistungen

Die Spitzengeschwindigkeit des Defenderliegt in sämtlichen Varianten bei 132 km/h, die Beschleunigung aus dem Stand auf 100 km/h erfolgt in 15,8 Sekunden. Das Fahrzeug bietet ein Leistungsgewicht von 14,3 Kilogramm pro PS.

Fazit: Land Rover Defender

Zu einem ansprechenden Einstiegspreis angeboten, überzeugt der Land Rover Defenderauch mit seiner nur leicht gehobenen Performance auf diversen Geländefahrten. Für verschiedene Untergründe geeignet, liegt lediglich der Verbrauch des Dieselderivats etwas zu hoch, was jedoch bei den gebotenen Leistungswerten durchaus verständlich ist. Wer gerne und häufig außerorts unterwegs ist und Reisen jenseits gefestigter Straßen zu schätzen weiß, erhält mit dem Land Rover Defendereinen soliden Begleiter.

Weblinks: Land Rover Defender

Ein Gedanke zu „Land Rover Defender (2010)

  • 5. Oktober 2012 um 21:51
    Permalink

    Hier wird der Discovery mit dem Defender verwechselt. Scheint aber niemanden zu stören…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen