Aston Martin Vulcan: Betreutes Fahren mit 800 PS.

adfbe98d39d942189e6d93ecfb0c71d0 - Aston Martin Vulcan: Betreutes Fahren mit 800 PS.

Vor rund zwei Wochen berichteten wir über den Aston Martin Vulcan, der bis dato nur mit einem Teaser-Video und seinem Namen angekündigt worden war. Auf dem Autosalon in Genf hat Aston Martin die Hüllen fallen lassen und Bildmaterial sowie die Eckdaten veröffentlicht: er hat optisch nicht viel mit dem Aston Martin DP-100 gemein, doch ist mindestens genauso atemberaubend. Sein 7.0 Liter großes Herz schlägt aus 12 Kammern mit 800 PS und darf nicht auf öffentliche Straßen. Besitzer dürfen ihn – ähnlich wie beim Kundenmotorsport-Programm von Ferrari FXX K und McLaren P1 GTR – unter Aufsicht und Betreuung von Aston Martin auf einigen Rennstrecken dieser Erde bewegen.


Galerie: Aston Martin Vulcan

Aston Martin Vulcan
Bild 1 von 12

Aston Martin Vulcan

Voll-Carbon Monocoque perfekt für die Rennstrecke.

Der Aston Martin Vulcan baut auf einem Voll-Carbon-Monocoque auf und hat viele Teile seiner Karosserie aus Carbon. Zudem verfügt er über ein integrales Sperrdifferential und Carbon-Ceramic-Bremsscheiben in der Größe 380 mm vorne und 360 mm hinten. Hinten verfügt der Super-Aston über Michelinreifen der Größe 345/30 und 19 Zoll große Felgen.

Aston Martin Vulcan auf dem Genfer Automobilsalon
Aston Martin Vulcan auf dem Genfer Automobilsalon

Kein Hybrid-Antrieb. Reiner 7.0-Liter-V12 Saugmotor.

Der Motor des Aston Martin Vulcan ist der stärkste Aston Martin-Motor, der je gebaut wurde. Er leistet über 800 PS und sitzt auf der Vorderachse, wobei der Schwerpunkt des Motors geometrisch hinter der Vorderachse liegt. Die Kraft gelangt über ein auf der Hinterachse montiertes sequenzielles Sechsgang-Getriebe auf die Hinterachse.

Zwar wurden keine zahlen für das Leistungsgewicht des Supersportlers genannt, doch soll es auf dem Niveau der GTE-Fahrzeuge der World Endurance Championship liegen.

Die speziellen LED-Rücklichter des Aston Martin Vulcan fallen sofort auf
Die speziellen LED-Rücklichter des Aston Martin Vulcan fallen sofort auf

Auf 24 Einheiten streng limitiert.

Der Aston Martin Vulcan ist auf 24 Einheiten limitiert und kann nur von Aston Martin Kunden gekauft werden. Er ist von der FIA abgesegnet und erfüllt alle Sicherheitsstandards. Um das richtige Fahren zu lernen, stehen an allen Rennstrecken-Tagen Rennfahrer und Instruktoren zur Verfügung. Diese Rennstreckentage starten im Jahr 2016.

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 28 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen