Der VW e-Crafter der Franzosen heißt Renault Master Z.E. – Überblick!

Der VW e-Crafter auf französisch heißt Renault Master Z.E. Definitiv eine Alternative – ist er preislich mit einem über 20.000 Euro niedrigerem Einstiegspreis deutlich attraktiver. Wir sind ihn nicht gefahren, jedoch sprechen die knallharten Fakten und Zahlen für den Elektrotransporter aus Frankreich.


Renault Master Z.E. ab 60.000 Euro

Immer noch kein Schnäppchen – wahrlich nicht – aber immerhin 24.000 Euro günstiger als ein VW e-Crafter. Beim wirtschaftlich hart umkämpften Sektor der Lieferdienste, Handwerkerbetriebe und Handels- sowie Logistikunternehmen ist das ein urgewaltiger Unterschied. Und genau deswegen lohnt sich ein Blick auf das französische Derivat. Also Nachhaltigkeits-Brille auf und los geht’s!

Renault Master Z.E. vs. VW e Crafter AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 10 750x450 - Der VW e-Crafter der Franzosen heißt Renault Master Z.E. - Überblick!

3,1 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht

Mit 3,1 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht, einer Zuladung von bis zu 1.377 Kilogramm (je nach Aufbau) und einer Reichweite von bis zu 200 Kilometern, zielt der Renault Master Z.E. vor allem auf den innerstädtischen Lieferverkehr direkt zum Kunden – auch als „letzte Meile” bekannt. Der VW e-Crafter ist mit 170 Kilometern Reichweite angegeben. Bei unserem Praxistest waren es am Ende nur 140. Damit liegt der Renault sogar in Sachen Reichweite vor dem Volkswagen – klar, auch wenn es niemals 200 Kilometer Reichweite sind, sondern entsprechend weniger.

Die technische Basis bildet der Master mit Verbrennungsmotor und Vorderradantrieb in der Klasse von 2,8 bis 4,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. Unter den Ladeboden verbauen die Franzosen die Lithium-Ionen-Akkus mit einer Kapazität von 33 kWh. Genau so wie beim e-Crafter wird der Laderaum in seinem Volumen nicht beeinträchtigt.

76 PS Leistung – deutlich schwächer als e-Crafter

Renault verbaut im Master Z.E. einen Elektromotor mit 57 kW (76 PS). Zum Vergleich: der e-Crafter verfügt über 136 PS. Trotzdem ist die Höchstgeschwindigkeit höher: sie liegt bei 100 km/h während der e-Crafter unverständlicherweise nur 90 km/h fährt. Obwohl Renault auch hier anbietet, die Höchstgeschwindigkeit auf 90 km/h elektronisch zu drosseln. Über 90 km/h scheint wohl der kritische Punkt zu sein, an dem die Kleinlaster überdurchschnittlich viel verbrauchen.

Renault Master Z.E. vs. VW e Crafter AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 2 750x450 - Der VW e-Crafter der Franzosen heißt Renault Master Z.E. - Überblick!

Dank Verwendung kompakter Bauteile benötigt der fremderregte Synchronmotor nur wenig Einbauraum. Bei dem Aggregat handelt es sich um eine komplette Eigenentwicklung von Renault. Es mobilisiert ein maximales Drehmoment von 225 Nm, das bereits beim Anfahren zur Verfügung steht.

Renault stattet den Master Z.E. mit einem neuen Ladesystem aus, das es erlaubt, den Lieferwagen an einer Wall Box mit einer Ladeleistung von 7,4 kW (einphasig 32 A) in rund sechs Stunden auf die komplette Kapazität aufzuladen.

Renault Master Z.E. in 3 Längen und 2 Höhen

Renault bietet den Master Z.E. als Kastenwagen in drei Längen und zwei Höhen an. Die Basis bilden das Modell L1H1 mit 5,05 Meter Länge und 1,7 Meter Laderaumhöhe und die Ausführung L1H2 mit 5,05 Meter Länge und 1,89 Meter Laderaumhöhe. Hinzu kommen die Variante L2H2 mit 5,55 Meter Länge und 1,89 Meter Laderaumhöhe sowie der Typ L3 H2 mit 6,2 Meter Länge und 1,89 Meter Laderaumhöhe.

Renault Master Z.E. vs. VW e Crafter AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 7 750x450 - Der VW e-Crafter der Franzosen heißt Renault Master Z.E. - Überblick!

Als weitere Version ist das Plattformfahrgestell in den Varianten L2H1 und L3H1 verfügbar. Es ermöglicht Aufbauten bis 3,31 beziehungsweise 4,58 Meter Länge bei einer maximalen Gesamtlänge von 5,75 beziehungsweise 7,02 Metern.

Je nach Länge und Laderaumhöhe bietet der Master Z.E. Kastenwagen zwischen 8,0 und 13 Kubikmeter Ladevolumen. Dies entspricht den Maßen der Ausführungen mit Dieselaggregat. Die Zuladung beträgt zwischen 975 und 1.128 Kilogramm. Noch mehr Laderaum und Nutzlast bietet mit bis zu 22 Kubikmetern und 1.377 Kilogramm das Plattformfahrgestell mit Kofferaufbau.

Renault Master Z.E. vs. VW e Crafter AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 12 750x450 - Der VW e-Crafter der Franzosen heißt Renault Master Z.E. - Überblick!

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 28 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen