Elektroautos für Deutschland: Nationale Plattform Elektromobilität übergibt Bericht an Angela Merkel

fed2534eb5f140868dd3c5146a56a82f - Elektroautos für Deutschland: Nationale Plattform Elektromobilität übergibt Bericht an Angela Merkelecc14f70a51d45cfbfc4a7f6b510f747 - Elektroautos für Deutschland: Nationale Plattform Elektromobilität übergibt Bericht an Angela Merkel

Video angela Merkel Nationale Plattform ElektromobilitätUm 12:30 Uhr übergibt das Gremium, Nationale Plattform Elektromobilität, ihren zweiten Bericht an die Bundeskanzlerin Angela Merkel. Im aktuellen Video-Podcast bekräftigt die deutsche Bundeskanzlerin das Ziel, Deutschland zum Leitmarkt und Leitanbieter für Elektromobilität zu machen. Anlässlich der Übergabe des zweiten Berichts der Nationalen Plattform Elektromobilität am heutigen Montag, spricht die Bundeskanzlerin über die Chancen dieser neuen Form der Mobilität: Unabhängigkeit vom Öl und weniger schädliche Emissionen.


Den gesamten Bericht bieten wir als PDF zum Download an

Stimmen aus der Politik zum zweiten Bericht:

Bundeswirtschaftsminister Dr. Rösler:

„Zukunftstechnologien wie die Elektromobilität sind eine wichtige Voraussetzung dafür, dass unsere Wirtschaft erfolgreich ist. Wir wollen bei der Elektromobilität weltweit eine Spitzenstellung einnehmen. Dabei gilt der Grundsatz: Markt und Wettbewerb sind die besten Treiber für Innovationen. Deshalb muss die Hauptverantwortung bei der Wirtschaft und den Unternehmen selbst liegen. Mit unserem neuen Regierungsprogramm setzen wir dafür die richtigen Rahmenbedingungen.“

Bundesverkehrsminister Dr. Ramsauer:

„Wir setzen auf einen intelligenten Maßnahmenmix aus Forschungsförderung für die Wirtschaft und Anreizen für die Bürger. In dieser entscheidenden Phase der Marktvorbereitung ist es unsere Aufgabe, dafür zu sorgen, dass es nicht zu Wettbewerbsverzerrungen und Fehlentwicklungen kommt. Deshalb lehne auch ich teure Kaufprämie entschieden ab. Gerade in Zeiten knapper Kassen kann es sich kein Land leisten, in einen teuren Subventionswettlauf zu treten. Wir brauchen marktfähige, alltagstaugliche Produkte, die sich in der Praxis bewähren und die Bürger überzeugen. Deshalb begrüße ich den von der Nationalen Plattform empfohlenen Aufbau aussagekräftiger Schaufenster. Hier können wir auf die guten Erfahrungen in unseren Modellregionen zurückgreifen und darauf aufbauen.“

Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Schavan:

„Über den Markterfolg der Elektromobilität entscheidet nicht das üppigste Subventionspaket, sondern die größte technologische Kompetenz. Darum verstärken wir jetzt unsere Forschungsförderung in diesem Bereich. Einen besonderen Schwerpunkt werden wir dabei auf die Batterieforschung legen.“

Bundesumweltminister Dr. Röttgen:

„Das klare Bekenntnis der deutschen Industrie, für die Elektrofahrzeuge ausschließlich Strom aus zusätzlichen erneuerbaren Energien einzusetzen, ist umweltpolitisch der richtige Weg und stärkt die Akzeptanz dieser neuen Technologie. Die Elektromobilität ist damit ein zusätzlicher Anreiz zum Ausbau der erneuerbaren Energien und ein wichtiger Beitrag zur Energiewende. Ohne Elektromobilität kann der Verkehrssektor den notwendigen Beitrag zum Klimaschutz nicht erbringen. Mit dem Programm zur Förderung der Elektromobilität setzt die Bundesregierung wichtige Rahmenbedingungen, um eine innovative Zukunftstechnologie in Deutschland zu etablieren.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen