Euro NCAP Crashtest: Kleintransporter Peugeot Expert mit drei von fünf Sternen bewertet

Der Peugeot Expert ist Baugleich mit den Fiat Scudo und dem Citroen Jumpy – kein Wunder also, dass die Ergebnisse der Fahrzeuge im Euro NCAP Crashtest fast identisch ausfallen. Lediglich die aktive Sicherheit ist beim Peugeot Expert ein wenig besser. Der Test offenbarte Mängel im Fußgängerschutz und beim Seitenaufprall-Test mit einem Pfahl, außerdem ist kein ESP nicht vorhanden.


Tabelle: NCAP Crashtest Peugeot Expert

[table][ET]
Kategorie, Prozentzahl
Insassenschutz Erwachsene, 59 %
Insassenschutz Kinder, 86 %
Fußgängerschutz, 26 %
Aktive Sicherheit, 26%
[/ET][/table]

Insassenschutz Erwachsene: 59 %

Beim Euro NCAP Crashtest erzielt der Peugeot Expert beim Frontalaufprall-Test jeweils 13,4 Punkte für die Fahrer- und Beifahrerposition. Beim Seitenaufpralltest mit einen zweiten Fahrzeug, welches 50 km/h schnell ist, erreicht der Kleintransporter 7,4 Punkte – ein guter Wert. Die unterdurchschnittliche Bewertung von nur 59 Prozent beim Insassenschutz für Erwachsene kommt durch die schlechten Resultate beim Heckaufpralltest (0,5 Punkte) und beim Seitenaufpralltest Pfahl (0 Punkte!) zustande.

Galerie: NCAP Peugeot Expert (2012)

NCAP Peugeot Expert (2012)
Bild 1 von 4

Bei einem Heckaufprall ist die Wahrscheinlichkeit eines Schleudertraumas laut Testresultat sehr hoch, beim Seitenaufprallschutz Pfahl versagt der Schutz in Gänze. Insgesamt erhält der Peugeot Expert in der Kategorie Insassenschutz Erwachsene 21 Punkte, das entspricht 59 Prozent der möglichen Punktzahl.

Insassenschutz Kinder: 86 %

Laut den unabhängigen Prüfern ist der Insassenschutz für Kinder im Alter von bis 18 Monate bzw. von bis drei Jahren gut. Getestet wurde mit dem rückwärts per Sicherheitsgurt für Erwachsene befestigten Kindersitz Britax-Römer Baby Safe für Kinder bis 18 Monate und dem vorwärts per ISOFIX-Verankerung und dem oberen Gurt befestigten Kindersitz Britax-Römer Duo Plus für Kinder bis zu drei Jahren. In beiden Fällen kamen die Prüfer auf ein Ergebnis von 18 Punkten, dazu 6 Punkte für die Beurteilung nach Fahrzeug. Insgesamt 42 Punkte (86 Prozent) sind ein guter Wert für einen Kleintransporter.

Fußgängerschutz: 26 %

Der Fußgängerschutz ist beim Peugeot Expert unterdurchschnittlich. Bei einem Unfall ist der Kopf des Fußgängers zwar gut geschützt (7,8 Punkte), im Beckenbereich und an den Beinen kann es aber zu schweren Verletzungen kommen (jeweils 0 Punkte).

Sicherheitsunterstützung: 26 %

Der Kleintransporter Peugeot Expert hat kein Elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP). Mit Ausnahme des Fahrers hat kein Insasse eine akustische Anschnallerinnerung. Deshalb werden hier nur insgesamt zwei Punkte erzielt, ein unterdurchschnittlicher Wert. Positiv vermerkten die Prüfer die Anschnallerinnerung für den Fahrer und die aktive Geschwindigkeitsbegrenzung.

Fazit

Drei Sterne erhält der Peugeot Expert beim Euro NCAP Crashtest, ein typischer Wert für einen Kleintransporter. Meist verfügen die Fahrzeuge nicht über ESP und einen schlechten Fußgängerschutz. Auch der Peugeot Expert fällt beim Seitenaufprall-Test Pfahl komplett durch. Eine der wenigen Ausnahmen ist der Ford Transit Custom, der im Euro NCAP Crashtest die Bestnote von fünf Sternen erzielen konnte. Der NCAP beurteilte die Sicherheit des Peugeot Expert in den einzelnen Kategorien analog zu den Crashtest Ergebnissen des Fiat Scudo und Citroen Jumpy.

Weblinks zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen