Peugeot 206+ (2012)

Seit März 2009 bietet der französische Traditionshersteller den Peugeot 206+ an, eine weiterentwickelte und modernisierte Version des 1998 erstmals aufgelegten Kleinwagen-Klassikers. Ein Diesel- und zwei Benzinmodelle stehen zur Verfügung, die sich durch niedrigen Verbrauch und günstigen Anschaffungspreis auszeichnen.


Peugeot 206+ (2012)
Peugeot 206+ (2012)

Preis und Verbrauch

Die Preise für den Peugeot 206+ beginnen bei 10.390 Euro und enden bei 13.300 Euro. Unterschiedliche Ausstattungslinien wie bei anderen Peugeot-Modellen gibt es nicht; auch die Sonderausstattung bleibt überschaubar. Der Preisabstand zwischen der 3-türigen und der 5-türigen Variante beträgt 700 Euro.

Galerie: Peugeot 206+ (2012)

Peugeot 206+ (2012)
Bild 1 von 10

Der Verbrauch ist erfreulich niedrig: 4,0 Liter verbraucht der Diesel auf 100 Kilometern im kombinierten Betrieb, die beiden Benziner benötigen 5,8 und 6,0 Liter. Selbst im spritzehrenden Stadtverkehr braucht der durstigste Benziner nur 8,2 Liter; der Diesel benötigt 4,9 Liter. Die CO2-Emissionen belaufen sich auf durchschnittlich 104 und 139 Gramm pro Kilometer.

Motor und Antrieb

Für den frontgetriebenen Peugeot 206+ stehen zwei Benzin- und ein Dieselmotor zur Auswahl. Alle drei Aggregate sind Vierzylinder-Reihenmotoren mit einem Hubraum von 1,1 oder 1,4 Litern. Die beiden Benziner leisten 60 PS (44 kW) und 73 PS (54 kW), der Diesel liefert eine maximale Leistung von 68 PS (50 kW). Bei allen drei Modellen erfolgt die Kraftübertragung auf die Räder über ein 5-Gang-Schaltgetriebe; ein Automatikgetriebe steht nicht zur Auswahl.

Fahrleistungen

Der Peugeot 206+ liefert Höchstgeschwindigkeiten von 159 km/h (60 PS-Benziner), 169 km/h (Diesel) und 173 km/h (73 PS-Benziner). Der Diesel und der stärker motorisierte Benziner absolvieren den Sprint von 0 auf 100 Kilometer in 13,7 beziehungsweise 13,8 Sekunden, während der schwächere Benziner dafür 15,2 Sekunden benötigt. Die maximalen Drehmomente liegen zwischen 94 und 160 Newtonmeter, wobei der Diesel das stärkste Drehmoment bietet, das bei 4.000 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung steht.

Fazit: Peugeot 206+

Der Peugeot 206+ bietet zwar keine allzu differenzierte Motorenpalette, dafür aber Mobilität zum geringen Einsteigspreis und mit verbrauchsarmen Motoren. Ausstattungsfreaks werden hier nicht unbedingt auf ihre Kosten kommen, doch der aufpolierte 206er dürfte sich vor allem im Stadtverkehr nicht minder gut bewähren als sein traditionsreicher Vorgänger.

Weblinks: Peugeot 206+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen