Jaguar XF (2016): Bilder, Preise und technische Daten

4f9c710bca914b349dca2b82291fcbc8 - Jaguar XF (2016): Bilder, Preise und technische Daten

Die zweite Generation des Jaguar XF feierte in New York seinen Einstand, die Markteinführung bei den deutschen Händlern erfolgt im Herbst. Der XF bedient vor allem das Segment der Business-Class Limousinen und deckt dabei die Jaguar typische Bandbreite von Luxus, Komfort und Sportlichkeit ab. Optisch bleibt sich Jaguar mit dem XF seiner aktuellen Designlinie treu und auch technisch kommt schon Bewährtes – im Spitzenmodell ist der bekannte V6 Benziner (380 PS) aus dem F-Type verbaut – zum Einsatz. Für den Einstieg in die zum Großteil aus Aluminium gefertigte Business-Class Limousine muss man 41.350 Euro bereitstellen.


Preis und Verbrauch des Jaguar XF 2016.

Der Einstieg in die Welt von Jaguar beginnt bei 41.350 Euro, dafür bekommt man die schwächste Version des XF. Für das Spitzenmodell den Jaguar XF S bezahlt man 67.790 € bzw. 70.390 Euro wenn man die Allradversion möchte.

Galerie: Jaguar XF (2016)

Jaguar XF (2016)
Bild 1 von 9

Jaguar XF (2016)

Der kombinierte Verbrauch der verschiedenen Modelle liegt zwischen 4,0 l/100km beim sparsamsten Diesel und bei 12,3 Litern/100 Kilometer beim Spitzenmodell XF-S. Die CO2 – Emissionen liegen zwischen 99 – 297 g/km.

Motor und Antrieb

Unter der Haube der Raubkatze kommen fünf verschiedene Motoren zum Einsatz. Vom sparsamen Diesel bis zum Kompressor aufgeladenen Sechszylinder mit 380 PS ist alles dabei. Mit den unterschiedlichen Getriebe Variationen von 6-Gang Handschaltung bis 8-Gang Automatik und Allrad können die Modellvarianten, Pure, Prestige, Portfolio, R-Sport und S bestellt werden.

Im Großen und Ganzen kann der Kunde zwischen 27 Motor und Antriebs Kombinationen wählen. Die Drehmomentspitzen des großen Diesels liegen bei sagenhaften 700 Nm. Der Benziner schafft lediglich 450 Nm.

Gewichte und Abmessungen.

Das Platzangebot des Jaguar XF wird unter seinen Konkurrenten als das Beste ausgegeben. Obwohl er im Vergleich zu seinem Vorgänger aus dem Jahr 2007 um sieben Millimeter verkürzt wurde und auch das Dach ist um drei Millimeter flacher geworden.

Letztlich wurde aber der Radstand um 51mm verlängert und hat damit eine Gesamtlänge von 2.960 Millimeter. Das führt im Innenraum zu einer größeren Bein-, Knie- und Kopffreiheit im Fond.

Der aus 75 % Aluminium gefertigte XF bringt es auf ein Leergewicht von 1545 Kilogramm und ist damit je nach Modellvariante bis zu 190 kg leichter als sein Vorgänger.

Fahrleistungen

Das Spitzenmodell XF-S, befeuert durch das Aggregat des Jaguar F-Type, schafft den Sprint von 0 auf 100 km/h in 5,3 Sekunden.

Fazit zum Jaguar XF.

Jaguar schafft es mit dem neuen XF seiner Linie treu zu bleiben. Moderne Autos die den Spagat zwischen Eleganz und Sportlichkeit in nahezu perfekter Vollendung zelebrieren und dabei die Zukunft effizienter Motoren und fortschrittlicher Karosseriebauweise nicht zu vernachlässigen. Wir sind gespannt was noch alles von der Insel kommen wird.

Stefan Emmerich

Um über Automobile zu schreiben, ist es keine zwingende Voraussetzung, sich von Klein auf dafür zu interessieren. Doch bei Stefan Emmerich war das eben so. Sein Technisches Studium - Automobil-affin - ergänzt sein großes Interesse an Mobilien jeglicher Art und weiß die Bedeutung hinsichtlich Neuheiten und ihrer Details zu beurteilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

AUTOmativ.de verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen