Lexus LS 600h (2009)

85bacae6e22f4260b82411c8e4851016 - Lexus LS 600h (2009)4f6b4adaa66c4ec0a1fc96a7ba9c2f14 - Lexus LS 600h (2009)

Hybridauto: Das Flagschiff der Lexus Hybrid-Familie heißt Lexus LS 600h. Mit dem Auto bedient der japanische Autohersteller das obere Luxussegment und greift die Limousinen der Konkurrenz aus Deutschland, wie Mercedes-Benz, BMW und Audi, direkt an. Der LS 600h ergänzt die Hybrid Modellpalette des Herstellers, der bereits die Modelle Lexus RX 450h und Lexus GS 450h verkauft. Damit ist der neue LS 600h der dritte Lexus, der mit einem Voll-Hybrid Antrieb ausgestattet wurde.


Lexus LS 600h (2009)

Die Ziffernfolge in der Modellbezeichnung – LS 600 – gibt an, wie groß der Hubraum eines Fahrzeugs mit konventionellem Viertaktmotor sein müsste, um die gleiche Leistung aufzubringen, die der Lexus LS 600h elektrisch zur Verfügung stellt.

Galerie: Lexus Ls 600h 2009

Lexus Ls 600h 2009
Bild 1 von 11

Das Herzstück des LS 600h ist ein 5,0-Liter-V8-Benzinmotor. Vergleicht man die beiden Zahlen (5000 ccm vs. 600 ccm) wird schnell klar, dass der Lexus im Grunde genommen nach wie vor mit einem Viertaktmotor vorangetrieben wird. Auch wenn der Voll-Hybrid noch immer 9,3 Liter verbraucht, sind die Bemühungen von Lexus, auch in der Oberklasse den Kraftstoffverbrauch zu reduzieren, klar vorhanden.

Ob da der Umweltgedanke im Vordergrund steht?

Eins steht fest: Wer aus tiefer Überzeugung ökologisch Autofahren möchte, wird sich ohnehin nicht in einem Fahrzeugsegment umschauen, in das der Lexus LS 600h ohne Wenn und Aber einzuordnen ist. Bei einer Gesamtsystemleistung von 445 PS (327kW) darf man den Lexusverkäufer eigentlich (noch) nicht danach fragen, ob man den anvisierten Neuwagen auch unter 10 Liter auf 100 Km fahren kann (CO2-Emissionen von nur 219 g/km).

Die 449 PS setzten sich folgendermaßen zusammen. 394 Pferdestärken kommen aus dem 5-Liter-V8-Motor. Dort wo der Verbrenner schwach ist, also im unteren Drehzahlbereich, unterstützt die E-Maschine den konventionellen Motor, die ihrerseits noch einmal bis zu 225 PS leistet.

Der LS 600h unterscheidet sich äußerlich von anderen LS Modellen durch „Hybrid„-Embleme, die an verschiedenen Positionen an der Karosse angebracht worden sind. Zudem verfügt der Hybrid über eine transparente blaue Beschichtung des vorderen Markenemblems, spezielle Leichtmetallräder und weiße LED-Standleuchten. Für den Lexus LS 600h ist die Lackfarbe Black Opal exklusiv vorbehalten. Optional ist die Hybridvariante für solvente Kunden in einer Langversion erhältlich, sie hört auf den Namen Lexus LS 600h L und verfügt über einen längeren Radstand.

Technische Daten Lexus LS 600h

Preis: —
Verbrauch: —
CO2 Emission: —
Typ: —
Leistung: —
Drehmoment: —
Beschleunigung 0-100 km/h: —
Höchstgeschwindigkeit: —

Ein Gedanke zu „Lexus LS 600h (2009)

  • 3. Juli 2011 um 11:00
    Permalink

    Fürst Albert wurde in einem abgesägten LS 600 durch Monaco gefahren 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen