Maserati GranTurismo S (2012)

Der Maserati GranTurismo S wird mit seinem eleganten Pininfarina-Design und seinen sportlichen Fahreigenschaften dem Ruf des Hauses vollauf gerecht. Seit 2008 wird das Oberklasse-Sportcoupé produziert, das sich durch Agilität und außergewöhnlich schöne Linienführung auszeichnet, beim Spritverbrauch allerdings kräftig zulangt.


Maserati Gran Turismo S (2012)
Maserati Gran Turismo S (2012)

Preis und Verbrauch

Der Grundpreis des Maserati Gran Turismo S beträgt 127.330 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Sein V8-Motor erweist sich vor allem im Stadtverkehr als außerordentlich durstig: Dort benötigt der Maserati Gran Turismo S ganze 23,8 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer, kombiniert 15,5 Liter und außerorts immer noch 10,7 Liter auf 100 Kilometer. Keine Frage, welchen Strecken der Maserati-Pilot den Vorzug geben wird, zumal dieses Fahrzeug definitiv nicht für den Stop-and-Go-Cityverkehr gebaut ist. Im Durchschnitt fallen pro Kilometer 360 Gramm CO2 an.

Galerie: Maserati Gran Turismo S (2012)

Maserati Gran Turismo S (2012)
Bild 1 von 4

Motor und Antrieb

Der V 90-Achtzylindermotor des Maserati Gran Turismo S bringt es auf 4,7 Liter Hubraum und eine Maximalleistung von 450 PS (331 kW), wobei nicht nur die schiere Kraft, sondern auch der röhrende Sound des Aggregats das Herz des Fahrers erfreuen dürfte. Das maximale Drehmoment von 510 Newtonmetern entfaltet sich bei 4.750 Umdrehungen pro Minute und sorgt für angemessen kraftvollen Vortrieb. Ein elektrohydraulisches Sechsgang-Getriebe gehört ebenso zur Serienausstattung wie ein Sportfahrwerk, eine Brembo-Bremsanlage, eine Sport-Abgasanlage und eine Zweischeiben-Trockenkupplung vom Typ „MC Shift“.

Fahrleistungen

Der knapp zwei Tonnen schwere Maserati Gran Turismo S erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 295 Stundenkilometern und beschleunigt aus dem Stand in 4,9 Sekunden auf 100 km/h. Der Motor reagiert sehr spontan und liefert eine Menge Durchzugsstärke. Das Sportfahrwerk ist straffer abgestimmt als beim Granturismo, bietet jedoch noch guten Komfort in Verbindung mit exzellenter Straßenlage.

Fazit: Maserati Gran Turismo S (2012)

Der Maserati Gran Turismo S punktet vor allem auf Langstrecken mit Sportlichkeit und gutem Handling und zeichnet sich durch hohe Agilität und elegantes Design aus. Abstriche gibt es beim Verbrauch – hier haben andere Hersteller mit vergleichbar motorisierten Sportcoupés längst bewiesen, dass Sportlichkeit nicht zwangsläufig mit exorbitant hohem Kraftstoffverbrauch zusammengehen muss.

Weblinks: Maserati Gran Turismo S (2012)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen