Mazda MX-5: Verkaufsstart der 4. Generation für Herbst 2015 geplant

a62aa0647a634d119471e743a09d5960 - Mazda MX-5: Verkaufsstart der 4. Generation für Herbst 2015 geplant

25 Jahre nachdem Mazda die erste Generation des kleinen Roadsters MX-5 vorgestellt hat, präsentiert das Unternehmen auf dem Automobilsalon in Paris nun die vierte Generation des erfolgreichen Sportwagens. Der Verkaufsstart für den MX-5 ist für das dritte Quartal 2015 geplant. Zu den Preisen hat sich der japanische Hersteller bisher noch nicht geäußert. Der Mazda MX-5 ist der am meisten verkaufte zweisitzige Sportwagen aller Zeiten und das soll auch mit der neuen Generation so weitergeführt werden. Allerdings bricht jetzt mit Kodo Design und Skyactive-Technologien eine neue Ära an. Unter dem Begriff Skyactive bündelt Mazda ein ganzes Maßnahmenpaket, um Kraftstoff zu sparen. Dazu gehört der sparsame 1.5 Liter Benzinmotor mit extrem hoher Verdichtung genauso, wie die drastische Gewichtsreduzierung des gesamten Fahrzeuges. Der neue Mazda MX-5 wiegt über 100 kg weniger als ein Vorgänger Modell.


mazda-mx-5-mj2015-img-01

mazda-mx-5-mj2015-img-01
Bild 1 von 13

Skyactive-Motoren

Entgegen dem Trend der meisten Hersteller wird Mazda den kleinen Roadster nicht mit einem Turbomotor bestücken. Zur Markteinführung gibt es zunächst ein 2.0 LiterBenziner mit 160 PS und einen 1,6 Liter Benziner mit 130 PS – beides Saugmotoren.

In den Ausmaßen ist die neue Modellgeneration etwas kleiner geworden als der Vorgänger. Im Innenraum hingegen soll man mehr Platz haben als bisher, der Radstand ist um gut 1,5 cm gewachsen . Mit einer Länge von 3.195 mm, einer Breite von 1.730 mm und einer Höhe von 1.245 mm ist die vierte Generation in der Länge um 10,5 Zentimeter geschrumpft.

Neues Fahrwerk

Der MX-5 soll Go Kart Feeling vermitteln und das tut das Fahrzeug seit eh und je. Grund dafür ist vor allem die optimale Gewichtsverteilung von 50:50 (Vorderachse/Hinterachse). Um den Kurvenspaß der neuen Generation nochmals zu verbessern bekommt der neue MX-5 ein neues Fahrwerk mit Doppelquerlenkern vorne und einer Verbundlenkerachse hinten.

Schwestermodell aus dem Fiatkonzern geplant

Auf der gleichen Plattform wie der Mazda MX-5 soll ab 2015 ein neues Roadster Modell aus dem Fiat-Konzern auf den Markt kommen. Als Marken kommen dafür Fiat oder Abarth in Betracht. Beide Modelle sollen parallel im MazdawerK Hiroshima vom Band laufen. Das senkt Kosten bei der Produktion und hilft beiden Konzernen wirtschaftlich erfolgreicher zu arbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen