Neuen Mazda 3 als sportliche Kompaktklasse erleben

db78e85226b74947b2f125337cb94bc5 - Neuen Mazda 3 als sportliche Kompaktklasse erleben

Der Mazda 3 wird seit 2013 in der dritten Generation angeboten, der japanische Hersteller betreibt jedoch eine fortwährende Modellpflege und präsentiert aktuell eine neue und sparsame Umsetzung. Vor allem der Einstiegspreis von 17.490 Euro weiß zu überzeugen, der zwar nur die absolute Basisausstattung des Kompaktwagens umfasst, jedoch nicht wie bei vielen Baureihen der Konkurrenz gegen sehr teures Geld aufgerüstet werden musst. Bereits für wenige Tausend Euro mehr lässt sich von einer Vielzahl technischer Extras profitieren, die zu einem vergleichsweise preiswerten Ankauf beitragen. In der Diesel-Umsetzung ist das aktuelle Modell verständlicherweise teurer, hilft jedoch an der Zapfsäule zu sparen.



Mazda 3 – ansprechende Dynamik mit fairen Verbrauchswerten

Wer die serienmäßige Einführung der neuen Generation vor wenigen Monaten nicht mitbekommen haben sollte, wird umso mehr über das sportliche Design und den entsprechenden Leistungswerten einer echten Kompaktklasse überrascht sein. Zur beliebtesten Umsetzung ist der Reihen-Vierzylinder-Diesel mit 150 PS (110 kW) geworden, der mit Bi-Turbo-Aufladung und Common-Rail-Technologie ein rasantes Fahrvergnügen zusichert. Mit 2,2 Litern Hubraum und einem maximalen Drehmoment von 380 Nm bei 1.800 Umdrehungen präsentiert sich das Modell äußerst kraftvoll und lässt mit seinem sportlichen Design fast an einen GTI denken, der als Schaltwagen und Automatik erworben werden kann.

Flottes Design für den spritzigen Fahrertyp

Mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 4,1 Litern auf 100 km positioniert sich das Dieselmodell ebenfalls positiv gegenüber den weniger leistungsstarken Benzinern des neuen Mazda 3. Lediglich der Skyactiv-G 165 sichert als Benziner mit maximal 165 PS eine stärkere Leistung zu. Ökologisch ist der Diesel des Mazda 3 mit 107 Gramm pro Kilometer nach Euro-6-Norm ebenfalls den Benzinern überlegen, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 210 km/h Spitze. Zusammen ergibt sich eine tolle Performance für alle Fahrer, für die eine klassische Kompaktklasse am ehesten zu finanzieren ist und hierbei ein sportliches Fahrgefühl nicht zu kurz kommen soll.