Neuer Bentley Continental GT: Ganz schön viel Panamera im Briten

Eines der schönsten Automobile der Welt feiert nun seine Neuauflage auf der nahenden IAA (14. bis 24. September). Unter der Haube arbeitet wieder der große W12 mit diesmal 635 PS und 900 Nm Drehmoment. Von 0 auf 100 Km/h soll es in 3,7 Sekunden gehen. Die Technik stammt vom Konzernbruder Porsche Panamera, denn die beiden teilen sich zusammen mit dem neuen Audi A8 die Konzern-Plattform. So auch zum Beispiel das Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe, das Multimediasystem und Teile der Cockpit-Architektur. Mehr zu diesem Fahrzeug auf unserem Youtube-Kanal während der IAA.


Bentley Continental Neuauflage 2018 IAA 2017 10 - Neuer Bentley Continental GT: Ganz schön viel Panamera im Briten

Bentley Continental Neuauflage 2018 IAA 2017 8 - Neuer Bentley Continental GT: Ganz schön viel Panamera im Briten

Bentley Continental Neuauflage 2018 IAA 2017 7 - Neuer Bentley Continental GT: Ganz schön viel Panamera im Briten Bentley Continental Neuauflage 2018 IAA 2017 6 - Neuer Bentley Continental GT: Ganz schön viel Panamera im Briten Bentley Continental Neuauflage 2018 IAA 2017 5 - Neuer Bentley Continental GT: Ganz schön viel Panamera im Briten Bentley Continental Neuauflage 2018 IAA 2017 4 - Neuer Bentley Continental GT: Ganz schön viel Panamera im Briten Bentley Continental Neuauflage 2018 IAA 2017 3 - Neuer Bentley Continental GT: Ganz schön viel Panamera im Briten

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 30 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.