Peugeot 508: mindestens 26.300 Euro für das Facelift.

c6d39c5dabe4484fb3a6b4038acca1fa - Peugeot 508: mindestens 26.300 Euro für das Facelift.

Peugeot hat auf dem Autosalon in Paris die überarbeitete Version seiner Mittelklasselimousine 508 vorgestellt: er sieht jetzt deutlich ansprechender aus und verfügt über einige Assistenzsysteme. Die Franzosen brechen auch Richtung Fernost auf, denn mehr als jeder Dritte der insgesamt über 370.000 gebauten Peugeot 508 wurde in China verkauft. Mal sehen, ob das mit dem Facelift jetzt auch so weitergeht.


Mit neuen optischen Merkmalen im Interieur sowie im Exterieur.

Die Heckpartie wurde mit einer überarbeiteten Heckschürze versehen, die eine stärkere Abgrenzung zum Kofferraum schafft und zudem die Schutzwirkung verbessert. Der neue Peugeot 508 legt in der Länge bei der Limousine um 38 Millimeter zu, davon 16 Millimeter im Bereich des vorderen Überhangs (auch beim SW) und 22 Millimeter im Bereich des hinteren Überhangs (Limousine).

Galerie: Peugeot 508 Facelift (2015)

Peugeot 508 Facelift (2015)
Bild 1 von 24

Peugeot 508 Facelift (2015)

Auch innen haben sich beim neuen Peugeot 508 ein paar Sachen verändert: die Instrumententafel bekommt nun bereits ab Ausstattungsniveau 2 (Active) einen 7-Zoll-Touchscreen, über den die meisten Fahrzeugfunktionen intuitiv bedienbar sind. Die Direktwahltasten der Hauptmenüs – Navigation, Klimatisierung, Radio und Konnektivität – sind permanent unter dem Touchscreen im Bedienfeld der Armaturentafel zugänglich. Zusätzlich steht auch ein optionales Head-Up-Display zur Wahl.

Das Platzangebot für die Insassen und beim Kofferraum bleibt unverändert.

Voll-LED-Scheinwerfer sind bei den Premiummodellen serienmäßig.

Die Leuchteneinheit an der Fahrzeugfront umfasst bei den Top-Versionen Abblend- und Tagfahrlicht, Blinker und Nebelscheinwerfer in reiner LED-Technik. Die Scheinwerfer bestehen aus drei Modulen mit je vier LEDs, die durch drei LEDs außen im Scheinwerfer für das statische Kurvenlicht ergänzt werden. Neben der Sicherheit, der Einschaltgeschwindigkeit und dem geringen Energieverbrauch ermöglicht diese Technologie eine Verkleinerung der Scheinwerfereinheiten und eine Intensivierung des raubkatzenhaften Blicks des Modells. Durch ihre kompakte Ausführung und ihre stark konturierten Linsen fügen sie sich perfekt in das unverwechselbare High-Tech-Design ein.

Die Lichtsignatur ist in Kommaform bei der Limousine und beim SW bzw. in Krallenform beim RXH gestaltet. Insgesamt prägen 44 LEDs prägen den Lichtblick des neuen Peugeot 508.

In den Ausstattungsniveaus Access, Active und Allure bringt der neue Peugeot 508 Halogenscheinwerfer zum Einsatz. Die übrigen Leuchten – Tagfahrlicht, Blinker, Standlicht und Nebelscheinwerfer – bieten dank LED-Technologie dieselbe Lichtsignatur wie die Premiumversionen.

Peugeot 508 (2015) Hybridversion
Peugeot 508 (2015) Hybridversion

Motoren mit Euro-6 Norm sowie eine Hybridversion.

Der Brot-und-Butter-Motor ist beim 508 SW der 2,0-Liter mit 150 PS. Dieser markiert im Dieselangebot des Franzosen, das von 115 PS bis zu 204 PS reicht, die goldene Leistungsmitte. Das Aggregat bringt 370 Nm Drehmoment auf die Räder und hilft dem 508 von 0 auf 100 Km/h in 9 Sekunden zu kommen. Das Maximum der Geschwindigkeit ist bei einer Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h erreicht. Der kombinierte Verbrauch liegt bei moderaten 4,2 Litern/100 Km.

Doch es gibt auch noch den neuen Zweiliter-Diesel mit 180 PS und 400 Nm. Dessen Normwert liegt ebenfalls bei 4,2 Litern. Die Euro 6-Norm wird hier erfüllt und das Aggregat ist an eine Sechsgang-Automatik gekoppelt. Mindestens 39.000 Euro müssen Interessenten hier aber investieren.

Bei dem Hybrid-System arbeiten ein 2,0-Liter-HDi-Dieselmotor mit 163 PS und ein auf die Hinterräder wirkender 37 PS starker Elektromotor jeweils abwechselnd oder gleichzeitig, was für den Nutzer jederzeit transparent dargestellt wird. Vier Antriebsarten (ZEV, 4WD, Sport und Auto) sorgen für hohen Bedienkomfort und ein unvergleichliches Fahrerlebnis. Sparsam ist diese Variante obendrein: 85 Gramm CO2 pro Kilometer und einem kombinierten Verbrauch von 3,3 Litern pro 100 Kilometer.

Kein überarbeitetes Fahrwerk.

Das Fahrwerk des überarbeiteten Peugeot 508 basiert immer noch auf den bisherigen Systemen. Mit seiner Vorderachse mit doppeltem Dreiecksquerlenker und entkoppeltem Achsschenkel (bei den leistungsstarken Diesel-Versionen) bzw. einer McPherson-Vorderachse (bei den übrigen Motorvarianten) sowie der Mehrlenker-Hinterachse dürfte sich das Kurvenverhalten nicht geändert haben.

Der neue Peugeot 508 hat kein überarbeitetes Fahrwerk.
Der neue Peugeot 508 hat kein überarbeitetes Fahrwerk.

Neue Assistenzsysteme.

Erhältlich sind bestehende und überarbeitete Komfort- und Sicherheitsfunktionen wie dem schlüssellosen Zugangs- und Startsystem, der automatischen elektrischen Feststellbremse, dem Innenspiegel mit Abblendautomatik, dem Fernlichtassistent, der Reifendruckkontrollsystem, der Einparkhilfe vorn und hinten, der Vier-Zonen- Klimaautomatik und der HiFi-Anlage von JBL.

Komplett neue Funktionen sind ein Toter-Winkel-Assistent und eine Rückfahrkamera mit Farbanzeige im Touchscreen. Über die Peugeot Connect Apps steht auf der Grundlage des mobilen Internet eine neue Generation vernetzter Dienste zur Verfügung.

Ab September 2014 beim Händler.

Die 150 PS starke Dieselvariante startet bei 32.400 Euro. Doch die meisten Kunden des 508 steigen gleich höher ein und bestellen sich die Version mit 180 PS aus dem 2,0 Liter-Dieselaggregat, für die mindestens 36.200 Euro fällig werden. Hier gehören aber unter anderem ein Navi, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen sowie die vielfach variierbaren Komfortsitze ab Werk dazu. Die schwächste Benziner-Variante mit 122 PS kostet nur 26.300 Euro.

 

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 28 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen