Seifenkiste wird im Toyota Windkanal optimiert

Dort, wo sonst an der besten Karosserieform für Toyota Rennwagen gefeilt wird, durfte jetzt eine Seifenkiste auf ihre Strömungseigenschaften getestete werden. Toyota unterstützt die soziale Einrichtung „Haus Rupprechstraße GmbH“, bei der Straftäter wieder in die Gesellschaft eingegliedert werden sollen. Titel des Projektes: „Zurück auf die richtige Bahn – vom Straftäter zum Seifenkisteningenieur“.


Das Projekt wird von sechs jungen Haftentlassenen ausgeführt, die in Teamarbeit eine siegfähige Seifenkiste bauen, die beim Smidt-Seifenkisten Cup 2012 in Leverkusen Edelrath um den Siegerpokal mitfahren soll. Immerhin soll der hölzerne Renner auf der 700 Meter langen Strecke im September eine Geschwindigkeit von etwa 70 Stundenkilometern erreichen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

AUTOmativ.de verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen