Toyota Auris HSD (2009)

d391b329f3e14be994ae1b25f68cc1b3 - Toyota Auris HSD (2009)2e531d8f9771459aa0fd90bcecefa819 - Toyota Auris HSD (2009)

Hybridauto: Auf der IAA 2009 präsentierte Toyota die Hybrid Konzeptstudie Toyota Auris HSD. Die Konzeptstudie basiert auf dem bereits im Markt befindlichen Mittelklassewagen mit konventionellem Antrieb. Die Hybrid-Antriebstechnologie bildet bei Toyota das zentrale Element zur Reduzierung des Flottenverbrauches. Toyota glaubt in diesem Fahrzeugsegment, hohe Stückzahlen verkaufen zu können.


Galerie: Toyota Auris Hsd 2009

Toyota Auris Hsd 2009
Bild 1 von 10

Es ist ein weiterer Schritt des japanischen Autoherstellers, sein Ziel zu Verfolgen nach und nach die gesamte Modellpalette mit Hybridantrieb auszustatten. 2020 soll jedes Fahrzeug aus dem Hause Toyota mit ein Hybridfahrzeug sein.

Der Auris HSD wird in Großbritannien bei Toyota Motor Manufacturing gefertigt. Die Markteinführung des Fahrzeuges ist für die zweite Jahreshälfte 2010 geplant. Man hofft damit ein Modell zu vertreiben, das ein hohes Verkaufsvolumen bietet und so die Stückzahlen für Hochvoltbatterien, Leistungselektroniken und E-Maschinen zu steigern.

Das würde den Preis der noch sehr teueren Hybridbauteile reduzieren und letztendlich allen Fahrzeugen von Toyota helfen wirtschaftlicher in der Produktion zu werden, was letztendlich auch den Kunden zugutekommen könnte.

Differnzierungsmerkmale der Hybridversion

Der Auris HSD wird sich äußerlich vom konventionellen Auris mit Verbrennungsmotor nur gering unterscheiden. Seine Frontpartie wird um 20 Millimeter tiefergelegt. Exklusive 18 Zoll Leichtmetallräder sollen die Luftverwirbelung im Radhauskasten verringern. Eine zusätzliche Unterbodenverkleidung samt Heck-Diffusor runden den Maßnahmenkatalog zur Reduzierung des Luftwiderstand auf einen CW Wert von 0,28 ab.

Das Voll-Hybrid Konzept des Toyota Auris HSD basiert auf dem aktuellen Toyota Prius (2009). Der Auris HSD soll unter 100 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen. Darüber hinaus bietet die Hybridversion die Möglichkeit, rein elektrisch zu fahren. Die Reichweite dafür beträgt leider nur 2 km mit einer Geschwindigkeit von maximal 50 km/h. Der große Schwachpunkt von allen alternativen Antriebskonzepten ist nach wie vor die Speicherung von Energie in HV-Batterien mit großer energiedichte.

Und es soll noch mehr rein elektrisch betrieben werden im Toyota Auris HSD. Für die Zukunft plant man Solarzellen in das Armaturenbrett einzubauen, mit denen man zum Beispiel die Lüftung ein Mobiltelefon oder den MP-3 Player betreiben könnte. Wenn man die Solarzellen noch leistungsfähiger produzieren kann, soll die HV-Batterie zusätzlich mit Sonnenenergie aufgeladen werden. Das wäre eine wirklich interessante Ergänzung, ob sie jemals marktreife bekommen wird bleibt allerdings noch abzuwarten.

Um unnötigen Stromverbrauch zu reduzieren, soll der Toyota Auris mit LED Frontscheinwerfern ausgestattet werden, was in Summe genommen ebenfalls zur Senkung des Verbrauchs beiträgt.

Technische Daten Toyota Auris HSD

Preis: —
Verbrauch: —
CO2 Emission: —
Typ: —
Leistung: —
Drehmoment: —
Beschleunigung 0-100 km/h: —
Höchstgeschwindigkeit: —

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen