Audi R8 V10 performance Coupé in Ipanemabraun im Fahrbericht!

3774cef8048b419fa2a7b57a36742787 - Audi R8 V10 performance Coupé in Ipanemabraun im Fahrbericht!

Wenn Du mit über 300 Stundenkilometern durch die Kasseler Berge jagst und das Auto immer noch so stabil ist wie ein ICE auf dem Weg nach Berlin, dann weißt Du: Dieses Gerät muss etwas Besonderes sein. Und ja, es ist etwas Besonderes – ein Rennwagen. Das Audi R8 V10 performance Coupé kann nicht nur schön und schnell, sondern auch weit und sicher. Und das hat seinen Preis: Mindestens 205.000 Euro. In unserem Fall rund 245.000 Euro. Wir hatten die Topversion des Audi R8 als Coupé im ausführlichen Test!


cb no thumbnail - Audi R8 V10 performance Coupé in Ipanemabraun im Fahrbericht!

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein Schmuckstück in Ipanemabraun

Ipanemabraun heißt die ungewöhnliche Farbe, die jene scharfen Formen und Kanten so perfekt herausarbeitet, wie es kaum eine andere Farbe für den Audi R8 V10 performance kann. Erst ungewohnt (und ungewöhnlich), nach ein paar Tagen aber phänomenal, vor allem in diffusem Licht. Sie ist als Audi Exclusive Farbe optional, kostet 3.100 Euro Aufpreis.

Galerie: Audi R8 V10 performance in Ipanemabraun

Audi R8 V10 performance in Ipanemabraun
Bild 1 von 34

Der Innenraum prägt die Architektur eines Monoposto. Der große, konturierte Bogen umläuft den Bereich vor dem Fahrersitz und vermittelt so die Atmosphäre eines Rennwagen-Cockpits.

Dazu kommen Karosserieelemente in Kontrast-Schwarz und Carbon, der breit gezogene Spoiler am Heck und die 20-Zöller mit den dahinter liegenden 10-Kolben-Keramikbremsscheiben. Müssen wir nicht darüber reden: Das Auto ist optisch eine Wucht.

Festes Sportfahrwerk mit CFK-Stabi

Unser Testwagen hat das Sportfahrwerk performance mit CFK-Stabilisator. Der Stabi kostet 1.100 Euro Aufpreis. Optional zur Wahl stünde noch das Audi Magnetic Ride Fahrwerk (+2.900 Euro inkl. CFK-Stabi), dass adaptiv ist und sich auf verschiedene Untergründe anpasst. Im R8 sinnvoll? Je nach Nutzung sicherlich. Für einen radikal sportlich abgestimmten Audi R8 aber tatsächlich nicht notwendig, denn das Sportfahrwerk ist auch für die Langstrecke gut abgestimmt. Eine straffe Federkennlinie trifft hier auf eine recht komfortable Einfeder-Charakteristik.

Wichtig ist aber definitiv der CFK-Stabilisator: Er kostet eben diese 1.800 Euro Aufpreis, aber für alle, die weiter fahren als zur nächsten Eisdiele, ist dieses Teil Pflicht. Es bringt Ruhe und Präzision in den Vorderwagen – alleine dadurch, dass das linke Rad dadurch weiß was das rechte macht (und umgekehrt).

Audi R8 V10 performance in Ipanema Braun 620 PS Review Test Fahrbericht AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 84 750x450 - Audi R8 V10 performance Coupé in Ipanemabraun im Fahrbericht!

Teilt sich 60 Prozent mit dem GT4-Fahrzeug

Dass der Audi R8 V10 performance ein echter Rennwagen ist, muss er nicht beweisen. Trotzdem interessant: Rund 50 Prozent der Teile teilt er sich mit seinem GT3- und GT2-Pendant. Rund 60 Prozent sogar mit seinem GT4-Pendant. Dabei sind die wesentlichen Teile des Chassis, der Karosserie, des Antriebsstrangs und weiterer fahrdynamischer Komponenten identisch. Nur das Interieur ist im Serien-R8 natürlich deutlich luxuriöser – klar. Soll ja auch entsprechend Komfort auf der Langstrecke bringen.

Audi R8 V10 performance in Ipanema Braun 620 PS Review Test Fahrbericht AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 28 750x450 - Audi R8 V10 performance Coupé in Ipanemabraun im Fahrbericht!

DIe Leistung des Serien-R8 ist aber höher als die der meisten GT-Rennwagen. Nur die GT2-Version des Audi R8 verfügt über 640 PS Maximalleistung. So viel wie der baugleiche Lamborghini Huracan.

Audi R8 V10 performance in Ipanema Braun 620 PS Review Test Fahrbericht AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 98 750x450 - Audi R8 V10 performance Coupé in Ipanemabraun im Fahrbericht!
Der Testwagen kam in Ipanemabraun. Eine Farbe, die erst ungewohnt für so einen Sportler scheint, dann aber – vor allem beim Sonnenuntergang – phänomenal wirkt.

Audi R8 V10 performance mit Traum-Motor

Der Klang eines V10-Motors ist einzigartig. Leicht heiser – in Kombination mit einem kleinen Massenschwungrad auch etwas kreischig in den oberen Drehzahlen. Und brüllend in den unteren Drehzahlen. Eine nähere Beschreibung entnehmen Sie bitte dem Video oben 😉

Audi R8 V10 performance in Ipanema Braun 620 PS Review Test Fahrbericht AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 130 750x450 - Audi R8 V10 performance Coupé in Ipanemabraun im Fahrbericht!
Leider haben einige Sportwagen Probleme mit scheppernden Klappenanlagen. Auch der Audi R9 V10 performance hatte dauerhaft „schepprige“ Geräusche am Endrohr. Und: Das Innere des Endrohrs war stark verrostet.

Und wie viel verbraucht so ein Audi R8 V10?

Die am häufigsten gestellte Frage an der Selbstwaschanlage oder an der Tankstelle war: „Wie viel verbraucht der eigentlich?“ Wie immer im Leben sind Dinge nicht ganz Schwarz-Weiß.

Audi R8 V10 performance in Ipanema Braun 620 PS Review Test Fahrbericht AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 79 750x450 - Audi R8 V10 performance Coupé in Ipanemabraun im Fahrbericht!
Kurze Überhänge, breite Karosserie: Der Audi R8 V10 performance ist breiter als er sein müsste, sieht aber soo gut aus.

Auf der Langstrecke zwischen Braunschweig und Leonberg hatten wir einen durchschnittlichen Verbrauch von 16 Litern bei Reisegeschwindigkeiten von konstant 160-180 Km/h mit ein paar kleinen Ausnahmen von 280 Km/h+. Das ist völlig in Ordnung. Für den klassischen Stadt- und Überlandmix hatten wir zwischen 13 und 14 Litern – aber niemals „Eco“ gefahren. Klar, ein V6 wäre sparsamer – aber eben auch nicht so klangfüllend wie ein V10.

Audi R8 V10 performance in Ipanema Braun 620 PS Review Test Fahrbericht AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 137 750x450 - Audi R8 V10 performance Coupé in Ipanemabraun im Fahrbericht!

Perfekter Langstrecken-Begleiter

Der Audi R8 ist ein unglaublich gutes Langstreckenauto. Sehr viel Platz im Cockpit mit einer ausgesprochen hohen Stabilität und viel Komfort machen ihn zu einem perfekten Begleiter für die langen Routen.

Audi R8 V10 performance in Ipanema Braun 620 PS Review Test Fahrbericht AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 90 750x450 - Audi R8 V10 performance Coupé in Ipanemabraun im Fahrbericht!

Technische Daten Audi R8 V10 performance Coupé

Audi R8 V10 performance Coupé (456 kW, 620 PS)
MotorbauartV10-Motor
Hubraum in ccm / Bohrung x Hub in mm / Verdichtung5204 / 84,5 x 92,8 / 12,7
max. Leistung in kW (PS) / bei 1/min456 (620) / 8.000
max. Drehmoment in Nm / bei 1/min580 / 6.600
Höchstgeschwindigkeit in km/h331
Beschleunigung 0-100 km/h in s3,1
Kraftstoffverbrauch (kombiniert) in l/100 km13,0
CO2-Emissionen in g/km299 – 297
Leergewicht nach EG (ohne Fahrer) / (mit Fahrer) / Zul. Gesamtgewicht; in kg1.595 / 1.670 / 1.915
Audi R8 V10 performance in Ipanema Braun 620 PS Review Test Fahrbericht AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 153 750x450 - Audi R8 V10 performance Coupé in Ipanemabraun im Fahrbericht!

Fazit zum Audi R8 V10 performance

Fast eine viertel Million Euro: Der Audi R8 V10 performance als Coupé (der Spyder ist noch teurer) mit dieser Ausstattung ruft einen stolzen Preis auf. Keine Frage: Das Auto ist beeindruckend. Nicht nur seine Optik ist Wahnsinn, sondern auch seine Fahrperformance. Sein V10-Saugmotor, seine Stabilität, seine Aerodynamik.

Wenn man die Sache aber einmal nüchtern betrachtet: Dem gegenüber stehen relativ hohe Wertverluste beim Audi R8. Und: In sich ist das Auto an manchen Stellen nicht ganz stimmig: Eine klappernde Abgas-Klappenanlage, fehlende Wertigkeit bei den Schaltpaddles, teilweise günstige Materialien im Innenraum werfen unnötige Fragen auf.

Aber es muss ja nicht immer die Topversion sein. Einen Audi R8 als Hecktriebler – RWD – gibt es ja auch noch. Und hier sind die Preise relativ anständig: Für rund 150.000 Euro bekommt man einen sehr schönen. Die Händlerrabatte noch nicht mit einberechnet. Allerdings dann auch mit weniger Leistung.

Bewertung Audi R8 V10 performance (2020)
Optischer Eindruck+++++Zum Design muss man nicht viel sagen: Atemberaubend trifft es wahrscheinlich am Besten
Qualität Karosserie++++Alle Karosserieteile sehr gut verarbeitet. Ausnahme in der Qualität bilden nur die rostigen Endrohre
Lackqualität Karosserie+++++Top Lackierung mit exzellentem Finish
Qualität im Interieur+++Man merkt Spar-Zwänge an einigen Stellen: Schalter, Oberflächen nicht immer in Top-Qualität
Sitzkomfort Cockpit++++Sportliches Sitzposition (klar) mit hohem Komfort und viel Platz
Sitzkomfort Fondsn. V.
Digitales Bedienkonzept+++Multimediasystem = Digitales Cockpit, bedienbar über leicht veraltetes System in Mittelkonsole, funktioniert aber gut
Raumangebot (bezogen auf das Segment)++Ein 911 bietet mehr Raum: Hinter den Sitzen als auch vorne – R8 mit sehr wenig Platz
Innenraumgeräusch / Dämmung++++Geringe Windgeräusche, gute Dämmung. Abrollgeräusche hängen von den Reifen ab, bei den getesteten 4S Reifen relativ geringe Abrollgeräusche
Lenkung+++++Präzise, direkt, perfekter Widerstand, exzellente Rückmeldung (fast) aller Oberflächenbeschaffenheiten
Spurtreue+++++Folgt Spurrillen bedingt, ist bis über 300 Km/h sehr stabil
Fahrwerk++++Auf sehr unruhigen Straßenoberflächen „springt“ der R8 mit dem sehr straffen, festen Fahrwerk
Motor+++++Ein Traum von Maschine, aber – natürlich – etwas durstiger als ein Sechszylinder
Getriebeabstimmung++++Übersetzung und Schaltgeschwindigkeit sind gut
Innovation++++Konstruktion mit Space Frame sehr innovativ, viel High-Tech an Bord
Preis++Relativ zu Wertverlust, Qualität und Fahrperformance recht teuer
Gesamteindruck+++++
 +++++ = Maximum

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 30 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.