Batterierecycling von Hybrid- und Elektroautos – Neues Geschäftsmodell bei Toyota

cb9679c80747435ea438cc10fac33d47 - Batterierecycling von Hybrid- und Elektroautos - Neues Geschäftsmodell bei Toyota

Die oft bemängelte Gesamt-Öko-Bilanz von Hybrid- und elektroautos wird sich mit diesem von Toyota entwickeltem Batterie-Recycling enorm verbessern.a27ee743955f4b5f94287e68ecf5a38c" width="1" height="1" alt=""> - Batterierecycling von Hybrid- und Elektroautos - Neues Geschäftsmodell bei Toyota


Galerie: Batterierecycling Von Hybrid Und Elektroautos Neues Geschftsmodell Bei Toyota

Batterierecycling Von Hybrid Und Elektroautos Neues Geschftsmodell Bei Toyota
Bild 1 von 1

Batterie zu Batterie Recycling

Wohin mit den ausgedienten Hochvoltbatterien aus Toyota Prius und Ko, das ist schon lange eine nicht zufriedenstellend geklärte Fragestellung der Automobilbauer. Die Hochvoltbatterien, die heutzutage meist aus Nickel-Metall-Hydrid bestehen, haben nur eine begrenzte Lebensdauer. Wenn sie ausgedient haben werden sie bisher nur eingeschmolzen und als Rohstoff für die Stahlproduktion eingesetzt. Die Verschwendung des wertvollen Nickel-Metarials hat nun bei Toyota ein Ende, vorerst nur in Japan.

Toyota startet mit den Unternehmen Toyota Chemical Engineering, Sumitomo Metal Mining und Primearth EV Energy (PEVE) ein neues Geschäftsmodell zur Wiederaufbereitung von gebrauchten Nickel-Metallhydrid-Batterien von Hybridautos. In einem sogenannten Toyota HV Call Center haben die Spezialisten aus Asien ein Verfahren entwickelt, bei dem man den Nickelanteil in den HV-Batterien extrahieren und für die Produktion neuer Hybridbatterien benutzen kann.

Die auf eine Massenproduktion ausgelegte Anlange hilft die Umwelt zu schonen und reduziert auf lange Sicht die Kosten für die noch sehr teure Batterietechnik. Sumitomo Metal Mining unterstützt Toyota bei der Nickelveredelung und die Qualitätssicherung wird von PEVE überwacht.

Das Verfahren dient als Modellprojekt für eine zukunftsorientierte Wiedergewinnungs- und Wiederverwertungstechnologie und reduziert den Verbrauch weltweit begrenzter Rohstoffe. Unternehmensangaben zur Folge, untersuche man derzeit eine weltweite Einführung solcher Batterie-Recycling-Anlagen. Für den Rücktransport wolle man die LKWs nutzen, die auf der leeren Rückfahrt nach einer Fahrzeugauslieferung wieder zum Zentrallager oder dem Werk sind. Damit wäre der Kreislauf geschlossen, ohne zusätzliche Emissionen beim Recycling zu produzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen