BMW „i“ neue Submarke – erste Elektroautos ab 2013 serienreif

0472b66bd23749e8b65f7dd79d49826c - BMW "i" neue Submarke - erste Elektroautos ab 2013 serienreifbf8e98d264d940fabebafb8dd83a629d - BMW "i" neue Submarke - erste Elektroautos ab 2013 serienreif

Jetzt ist es raus. BMW wird für künftige Elektroautos eine neue Submarke gründen. Der Münchner Autobauer gab heute den neuen Markennamen BMW-i bekannt. Mit der Einführung der neuen Submarke will die BMW Group ihre Position im Bereich der Elektromobilität weiter stärken.


001 bmw i neue submarke erste elektroautos ab 2013 serienreif - BMW "i" neue Submarke - erste Elektroautos ab 2013 serienreif
BMW „i“ neue Submarke – erste Elektroautos ab 2013 serienreif

Erste serienreife BMW-i Modelle ab 2013

Die ersten Fahrzeuge die BMW unter dem neuen Markennamen verkaufen will sind ab 2013 die Elektroautos BMW i3 und BMW i8. Die beiden Elektroautos werden mit identischen Hochvoltkomponenten (Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie, Leistungselektronik und Elektromotor) ausgestattet.

Galerie: Bmw I Neue Submarke Erste Elektroautos Ab 2013 Serienreif

Bmw I Neue Submarke Erste Elektroautos Ab 2013 Serienreif
Bild 1 von 1

Das hebt die Stückzahl der einzelnen Bauteile an und spart so Entwicklung- und Produktionskosten. Denn um Elektrofahrzeuge zu einem konkurrenzfähigen Preis anbieten zu können, müssen alle Autohersteller maximale Synergien nutzen. Die teure Technik treibt den Preis im Vergleich zu einem konventionell angetriebenen Fahrzeug schnell um mehrere tausend Euro nach oben

Gewinner ist das BMW Werk Leipzig

Als Gewinner kann sich der Standort Leipzig fühlen, dort sollen beide Modelle nach Konzernangaben produziert werden. Die BMW Group wird bis zum Jahr 2013 rund 400 Millionen Euro in die hiesige Infrastruktur stecken. Neue Gebäude und der Ausbau der Produktionsanlagen werden für 800 neue Arbeitsplätze sorgen.

Premium Elektroautos von BMW „i“

Mit der neuen Submarke BMW „i“ reagiert BMW auf die neuen Kundenbedürfnisse: Umweltfreundliche Mobilität durch alternative Antriebe wie Elektro- oder Hybridautos werden zunehmend im Premiumsegment verlangt. Bisher hatte BMW seine Hybridfahrzeuge unter dem Label Efficient Dynamics vermarktet, unter dem neuen Label will man die künftigen reinen Elektroautos noch deutlicher differenzieren.

BMW i steht für visionäre Automobile und Dienstleistungen, für inspirierendes Design und ein neues Verständnis von Premiummobilität – mit einer konsequenten Ausrichtung auf Nachhaltigkeit?, erklärt Robertson.

Unter BMW-i werden neben Produkten auch Dienstleistungen angeboten werden, die im Zusammenhang mit einer nachhaltigen Mobilität stehen. Dazu setzt BMW auf Kooperationen mit Partnerunternehmen und strategischen Kapitalbeteiligungen bei Anbietern von Mobilitätsdienstleistungen.

Die BMW Group gründete zu diesem Zweck die Gesellschaft BMW i Ventures mit dem Ziel, das BMW-Produktportfolio durch Beteiligungen an hoch innovativen Dienstleistungsanbietern langfristig auszubauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.