Citroën C4 Aircross (2012)

Das kompakte SUV-Crossover Citroen C4 Aircross ist die dritte Kooperation zwischen dem französischen Traditionshersteller und dem japanischen Mitsubishi-Konzern und ersetzt im April 2012 den C-Crosser. Technische Basis für den C4 Aircross ist der Mitsubishi ASX. Citroens Einstieg in die Kompakt-SUV-Klasse wird in der Fachpresse gelegentlich kritisch kommentiert – hier ist noch Raum für Nachbesserungen.


Citroen C4 Aircross (2012).zip
Citroen C4 Aircross (2012).zip

Preis und Verbrauch

Für den Citroen C4 Aircross liegen noch keine Preisangaben des Herstellers vor. Angaben in der Fachpresse liegen je nach Ausstattung und Antriebsvariante zwischen 23.690 und 30.000 Euro. Das Dieselmodell verbraucht im kombinierten Fahrzyklus 4,6 Liter pro 100 Kilometer und setzt pro Kilometer moderate 119 Gramm CO2 frei. Für das Benzinmodell liegen derzeit noch keine Verbrauchs- und Emissionsdaten vor.

Galerie: Citroen C4 Aircross (2012)

Citroen C4 Aircross (2012)
Bild 1 von 10

Motor und Antrieb

Der Citroen C4 Aircross wird wahlweise von einem 117 PS (86 kW) starken Benzinmotor oder von einem 114 PS (84 kW) starken Dieselmotor angetrieben. Ab der Ausstattungslinie „Tendance“ ist der C4 Aircross auch als variable Allradler mit mehreren wählbaren Fahrmodi verfügbar; das Basismodell „Attraction“ ist nur als Fronttriebler erhältlich. Die Kraftübertragung auf die Räder besorgt je nach Modell ein Fünfgang- oder ein Sechsgang-Schaltgetriebe.

Fahrleistungen

Das Dieselmodell des Citroen C4 Aircross erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 182 km/h und kommt damit auch auf der Autobahn gut zurecht. Für die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h benötigt der Diesel 10,8 Sekunden. Sein maximales Drehmoment liegt bei 270 Nm, die im Drehzahlbereich um 1.750 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung stehen. Für das Benzinmodell liegen derzeit noch keine Werte für Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit vor.

Fazit: Citroën C4 Aircross

Als Citroens Einstieg in das SUV-Segment macht der C4 Aircross durchaus einen guten Eindruck. Seine technische Nähe zum Mitsubishi ASX kompensiert der C4 durch ein sehr eigenständiges Design, und der Innenraumkomfort kann auch auf Langstrecken überzeugen. Eine Vielzahl zusätzlicher Ausstattungsoptionen lassen individuelle Erweiterungen der Serienausstattung zu. Hinsichtlich Verarbeitung und Geräuschentwicklung kann jedoch noch nachgelegt werden.

Weblinks: Citroën C4 Aircross

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen