Das ist der neue Porsche Cayenne (E3) in seiner vollen Langeweile

788f0c98ae914a78a77f7d0615d7d34b - Das ist der neue Porsche Cayenne (E3) in seiner vollen Langeweile

Mit die schönsten und aufregendsten Automobile kommen zweifelsohne aus Stuttgart-Zuffenhausen. Doch der neue Porsche Cayenne bildet mal wieder eine Ausnahme: auf den ersten geleakten Bildern ist sein – im Vergleich zum Vorgänger – kaum geändertes Gesicht zwar irgendwie schön, doch Extravaganz strahlt die Front der neuen E3-Generation aber nicht wirklich aus. Sorry, aber aufregende Fronten schauen heute anders aus. Schauen wir mal, ob bei der offiziellen Premiere nächsten Dienstag möglicherweise noch andere Design-Pakete vorgestellt werden, die das Gesicht etwas interessanter gestalten.


Galerie: Neuer Porsche Cayenne (E3)

Neuer Porsche Cayenne (E3)
Bild 1 von 11

Interieur- und Heckdesign vom Panamera

Wie zu erwarten war, gibt es auch beim neuen Porsche Cayenne die Design-DNA der Modelle 981 Boxster und Cayman, Panamera, Macan und 911. Das bedeutet: ein durchgezogenes LED-Leuchtband am Heck, schmale Rücklichter und die typischen Scheinwerfer mit den vier LED-Lichtpunkten als Tagfahrlicht an der Front. Das durchaus ansprechende Heckdesign lässt den Porsche Cayenne breiter und stämmiger wirken als bisher.

Auch das Interieurdesign wird vom Panamera übernommen. Mit dabei sind damit die ansteigende Mittelkonsole aus Hochglanz-Kunsstoff und mit Touch-Bedienung, das große Multimediasystem sowie das neue Porsche Cockpit mit mittig liegendem, analogen Drehzahlmesser und den beiden digitalen Displays an den Seiten.

2.9 Liter Turbo-V6 aus dem Audi RS5 – keine Diesel mehr?

Motorenseitig kann man auf jeden Fall den 2.9 Liter V6-Turbobenziner mit heißem Innen-V aus dem Panamera 4S und Audi RS5 erwarten. Im Porsche Cayenne wird er mit 440 PS rund zehn PS weniger haben, als im RS5. Des Weiteren wird es möglicherweise noch einmal den deutlich älteren 3.0 Liter Motor mit 330 PS geben.

Auch ein Plug-In Hybrid wird angeboten werden – möglicherweise einerseits in Kombination mit dem 3.0 Liter-Aggregat und andererseits mit den großen Turbos – analog des Panamera Turbo S e-hybrid. Doch diese Varianten werden wahrscheinlich nicht gleich zum Marktstart vorgestellt werden.

Ob es noch eine Diesel-Variante geben wird oder ob Porsche diese kurzfristig eingestellt hat, ist offen. Fest steht, dass der Diesel im Cayenne weltweit nicht (über)lebensnotwendig für Porsche ist.

Mia Iannotta

Mia ist seit Mitte 2015 das italienische und - viel wichtiger - weibliche Herz von AUTOmativ.de. Ohne ihre unregelmäßigen Artikel wäre das Magazin lebloser und langweiliger. Mia lebt die meiste Zeit des Jahres im Großraum Rom, den Rest verbringt sie irgendwo anders. Warum sie manchmal über Automobile schreibt? Nun, als wir sie auf der Mille Miglia beobachteten, wie sie sich um die Alfisti kümmerte, konnten wir einfach nicht widerstehen.

2 Gedanken zu „Das ist der neue Porsche Cayenne (E3) in seiner vollen Langeweile

  • 28. August 2017 um 10:32
    Permalink

    Und die Kunden werden ihn wieder kaufen wieder gedopt. Das war schon beim ersten Cayenne so, der mit seiner Front (Loch an Loch und hält doch) so hässlich war, dass, hätte Ssangoyng draufgestanden statt Porsche, kein Mensch auf die Idee gekommen wäre, sowas zu kaufen. Nicht mal für den Preis eines Ssangyong.

    Nur weil Porsche draufsteht, werden die Profilneurotiker wieder alle zum Händler rennen und diesen Cayenne kaufen, der sogar noch mehr nach VW aussieht als je ein Porsche zuvor.

    Was ist nur los mit den Leuten? Alles Markenfetschisten?

  • 19. September 2017 um 15:43
    Permalink

    Nur weil Porsche drauf steht ? Schon mal mit dem Cayenne gefahren?
    lächerlich hoch zehn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen