Fahrbericht BMW 330d xDrive Touring: Automobile Sachlichkeit auf höchstem Niveau.

7055fd738da74a29a4d5ce43aa13d3e7 - Fahrbericht BMW 330d xDrive Touring: Automobile Sachlichkeit auf höchstem Niveau.

Mittlerweile gibt es ihn seit 40 Jahren und er ist mit rund 14 Millionen verkauften Einheiten weltweit der meistverkaufte BMW. Wir hatten die Gelegenheit, ihn in der Ausführung BMW 330d xDrive Touring für ein paar Tage zu fahren. Neben seiner qualitativ hochwertigen Sachlichkeit überzeugt der 3er BMW zudem mit ordentlich Leistung, überdurchschnittlicher Traktion und viel Platz. Ein Auto mit Emotion ist es aber nicht.


Die Änderungen des Facelifts am neuen BMW 3er.

Im Vergleich zum Vorgänger hat BMW optisch eigentlich kaum spürbar Hand angelegt: lediglich wurde die Optik der Frontscheinwerfer verändert sowie die vorderen Lufteinlässe verbreitert. Ab sofort bekommt man auch Voll-LED Scheinwerfer mit selektivem Fernlichtassistenten optional, statt den bislang angebotenen Bi-Xenon Lichtern.

Galerie: BMW 330d xDrive Touring

BMW 330d xDrive Touring
Bild 1 von 16

BMW 330d xDrive Touring

Auch ist der bislang störende Adaptive Cruise Control-Sensor jetzt schöner in die mittlere Stoßstangenumgebung integriert.

Am Heck befinden sich neu designte LED-Rücklichter, die mit neuen, dynamischen Blinkern sportlicher aussehen. Verändert hat sich auch die Politik um die Endrohre: der Top-Benziner im BMW 340i hat je ein Endrohr rechts und links, die Motorisierungen oberhalb des 320i und 320d verfügen nun über zweiflutige Endrohre. Alle Motorisierungen darunter zeichnen sich durch ein einflutiges Rohr aus.

BMW 330d xDrive Interieur: Hochwertig und sehr sachlich
BMW 330d xDrive Interieur: Hochwertig und sehr sachlich

Das Interieur des BMW 330d xDrive ist funktional und hochwertig.

BMW typisch ist die logische und ergonomisch perfekte Anordnung aller Knöpfe und Tasten im Interieur. Auch die Bedienung mit dem sich in der Mittelkonsole befindenden iDrive-Drehregler geht nach kurzer Gewöhnungsphase intuitiv und ohne Probleme.

Im Interieur warten zusätzliche Chromleisten und -applikationen und eine Mittelkonsole in Schwarz Hochglanz, die den Innenraum optisch etwas aufwerten.

Motor und Antrieb der BMW 330d xDrive.

Bevor der BMW 330e mit Plug-In-Hybrid und 252 PS Systemleistung mit 2,1 Litern/100 Kilometer ab 2016 auf den Straßen schwebt, dürfen wir uns noch ein bisschen an durchzugsstarken Dieselmotoren erfreuen.

Sicher, schnell und komfortabel: das sind die Attribute, die zum BMW 330d xDrive am besten passen
Sicher, schnell und komfortabel: das sind die Attribute, die zum BMW 330d xDrive am besten passen

Einer der wenigen Modellbezeichnungen, die noch stimmen: der BMW 330d xDrive hat einen 3,0-Liter-Sechszylinder Motor mit vier Ventilen und TwinTurbo-Technologie.

Er leistet 258 PS und hat ein Drehmoment von 560 Nm – und das spürt man dank des Allradantriebs noch deutlicher; gerade beim Beschleunigen aus dem Stand, wo bis zur 100er-Grenze nur 5,4 Sekunden vergehen. Gefühlt ist es noch einmal schneller. Bei 250 Km/h wird der elektronische Riegel vorgeschoben.

BMW gibt einen kombinierten Verbrauch von 5,4 Liter/100 Kilometer an. Unser Testzeitraum war zu kurz, um dies hier kommentieren zu können.

Geschaltet wird über ein Achtgang-Automatikgetriebe. Die Schaltzeiten sind extrem kurz, das Ansprechverhalten aus dem Stand sehr gut. Alleinig die Schaltpaddles hinter dem Lenkrad vermisst man – aber natürlich ist das kein Rennwagen, sondern ein starkes Flottenfahrzeug. Und dafür braucht man ja keine Schaltwippen. Man kann sie aber dazu buchen: für insgesamt 2.250 Euro – da ist das Getriebe aber auch ein noch schnelleres Sportgetriebe.

Das Fahrwerk des BMW 330d xDrive ist sehr komfortabel.

Vielleicht liegt das auch einfach daran, dass wir noch das brettharte Fahrwerk des VW Polo GTI in Erinnerung haben, aber der BMW 330d xDrive ist schon sehr komfortabel. Ein adaptives Fahrwerk gibt es auf Wunsch für 1.100 Euro, das über den Fahrerlebnisschalter in der Mittelkonsole gesteuert werden kann.

Das würden wir uns auf jeden Fall bestellen, denn die relativ hohe Wankneigung in Kurven macht es dem Allradantrieb nicht unbedingt einfacher, den 1,6 Tonnen schweren Mittelklassebomber durch Kehren zu lotsen.

Die Lenkung ist – BMW-typisch – sehr präzise und direkt. Im Fahrmodus „Sport“ hat sie dann auch einen angenehm-sportlichen Widerstand, der die Kräfte im Auto perfekt wiedergibt. Auch bekommt man genügend Rückmeldung von der Straße.

Im Fond des BMW 330d xDrive hat man ausreichend Platz
Im Fond des BMW 330d xDrive hat man ausreichend Platz

Abmessungen BMW 330d xDrive Touring.

Der BMW 330d xDrive hat eine Länge von 4.633 mm, eine Breite von 1.811 mm und eine Höhe von 1.434 mm. Der Radstand beträgt 2.810 mm, die Bodenfreiheit ist um 5 mm mehr als bei den heckangetriebenen Versionen – 145 mm. Der Wendekreis liegt bei 11,7 Metern und der Tank fasst 57 Liter.

Der Allradler wiegt 1680 Kilogramm leer (DIN) und kann 550 Kilogramm zuladen. Ungebremst kann er 750, gebremst 1.800 Kilogramm ziehen. Der Kofferraum fasst 495 Liter; bei umgeklappter Rücksitzbank und Beladung bis zur Dachkante sind es dann 1.500 Liter.

Preise und Ausstattungen.

Der BMW 330d xDrive kostet in der Grundausführung 49.800 Euro und hat die Achtgang-Automatik schon serienmäßig an Bord. Unser Testwagen hatte das Comfort Paket (2.150 Euro), das Klimaautomatik mit 2-Zonenregelung, Park Distance Control (PDC) vorn und hinten, Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer, Innenspiegel automatisch abblendend, Ablagenpaket, Lichtpaket und Armauflage vorn verschiebbar enthält.

Das Head-Up Display im BMW 330d xDrive
Das Head-Up Display im BMW 330d xDrive

Zudem verfügte das Fahrzeug über das Innovationspaket mit unter anderem Xenon-Licht, Head-Up Display, Fernlichtassistent, Kurvenlicht und vielem mehr. Die Räder waren 17 Zoll große Sternspeichen, die serienmäßig ab 325d montiert sind. Das Panorama-Glasdach kostet 1.500 Euro Aufpreis.

Fazit zum BMW 330d xDrive.

Der BMW 330d xDrive ist das perfekte Fahrzeug für Vielreisende und funktional orientierte Fahrer. Das Auto bietet viel Platz, praktische Ablagemöglichkeiten und einen hohen Qualitätsstandard. Das Facelift muss bei den höheren Dieselmotorisierungen nicht sein, denn faktisch hat sich kaum etwas zum Vorgänger geändert – bis auf die neu gestalteten Frontscheinwerfer.

Insgesamt bietet der BMW 330d xDrive ein sehr sicheres und angenehmes Fahren – immer mit ordentlich Traktion. Gerade für den Winter ist das natürlich einmalig.

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 29 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen