Jaguar C-X75 driftet im neuen James Bond Film Spectre durch Rom.

e5d221b0abf14cdb8b02ae8ba69bc2d9 - Jaguar C-X75 driftet im neuen James Bond Film Spectre durch Rom.

Im Jahr 2010 gab es ernsthafte Überlegungen von Jaguar, den Hybrid-Supersportwagen C-X75 für 900.000 Euro tatsächlich zu bauen und in streng limitierter Auflage an Kunden auszuliefern. Damals scheiterte das Projekt aber aufgrund von zu hohen Entwicklungskosten – Jaguar Land Rover war damals noch nicht so erfolgreich wie heute. Jetzt wurde der Hybridsportler zusammen mit dem Aston Martin DB10 von James Bond bei Dreharbeiten in Rom gefilmt. Der Super-Jaguar soll neben Aston Martin und speziellen Land Rover-Fahrzeugen eine kleine Rolle im neuen James Bond Film Spectre spielen.

cb no thumbnail - Jaguar C-X75 driftet im neuen James Bond Film Spectre durch Rom.

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der 24. James Bond Film mit Fahrzeugen von JLR Special Operations.

Die ziemlich frisch gegründete Abteilung Jaguar Land Rover Special Operations kümmert sich – ähnlich wie AMG bei Mercedes-Benz oder die M GmbH bei BMW – um einerseits ganz spezielle Kundenwünsche und andererseits um besondere und besonders leistungsstarke Serienfahrzeuge. Und so fahren im neuen James Bond Film einige Range Rover Sport SVR, der Jaguar C-X75 und spezielle „Big Foot“-Land Rover Defender, die schon vor ein paar Monaten auf einem Filmset in Österreich zu sehen waren.

James Bond Bilder Film Set4 750x449 - Jaguar C-X75 driftet im neuen James Bond Film Spectre durch Rom.
James Bond Bilder Film Set in Österreich mit speziellen Land Rover Defender

Die James Bond Filme sind natürlich eine perfekte Plattform für (britische) Fahrzeughersteller, sich und ihre Produkte zu präsentieren. Und auch für das frisch gegründete Department „Special Operations“ ist das ein großer Schritt. So waren beispielsweise schon der Jaguar XJ8 und XKR im James Bond Film Casino Royale; der XKR war auch im James Bond Film Stirb an einem anderen Tag zu sehen.

Jaguar Land Rover James Bond Spectre1 750x450 - Jaguar C-X75 driftet im neuen James Bond Film Spectre durch Rom.
Die Fahrzeuge von Jaguar Land Rover für die Bösewichte. Von links nach recht: Range Rover Sport SVR, Jaguar C-X75 und Land Rover Defender Spezialumbau.

Keine Hybrid-Power für den Jaguar C-X75 im James Bond Film.

Der Jaguar C-X75 wurde in Zusammenarbeit mit Williams Advanced Engineering entwickelt und für die wenigen Sequenzen in Spectre womöglich „nur“ mit dem 5.0-Liter-BiTurbo-V8 mit über 500 PS ausgestattet sein, statt mit dem schon existierenden und komplexen 1,6-Liter-Vierzylinder-Hybrid-Antriebsstrang mit 850 PS Systemleistung. Merkt ja im Film niemand.

James Bond Bilder Film Set1 750x450 - Jaguar C-X75 driftet im neuen James Bond Film Spectre durch Rom.
Der Jaguar C-X75 beim Festival of Speed

Die speziellen Land Rover Defender sowie der Jaguar C-X75 werden im Film übrigens von den Bösewichten gefahren – wer hätte es gedacht.

Kaufen kann man ihn leider immer noch nicht, auch nachdem die Jungs mit den Dreharbeiten fertig sind. Aber einen Grund wird es auf jeden Fall haben, dass Jaguar den C-X75 so groß zeigt – vielleicht schlummert ja noch der Wunsch nach einem Hybrid-Hypercar bei Jaguar Land Rover. Warten wir es einfach mal ab, wir – AUTOmativ.de – haben dabei ein ganz gutes Gefühl.

Sollte er – rein hypothetisch – in nächster Zeit auf den Markt kommen, würde er den Porsche 918 Spyder und McLaren P1 sowie Ferrari LaFerrari ins Visier nehmen.

 

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 32 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert