Jaguar F-Type (2013)

089387308cc04fa19a1840895ad3d64f - Jaguar F-Type (2013)

Ein neuer Porsche Jäger kommt auf den Markt. Jaguar baut immer sportlichere Fahrzeuge, wer den neuen Jaguar F-Type betrachtet, sieht das auf den ersten Blick. Das neueste Cabriolet des englischen Sportwagenbauers beginnt ab einem Einstiegspreis von 73.400 Euro für die Basisvariante. Insgesamt drei Derivate bietet Jaguar für den F-Type an, wovon zwei Modelle mit V6- und das Topmodell von einem V8-Motor angetrieben werden.


Galerie: Jaguar F-Type (2013)

Jaguar F-Type (2013)
Bild 1 von 10

Preis und Verbrauch

Die drei Modelle kosten je nach Motorisierung 73.400 Euro (Jaguar F-Type), 84.900 Euro (F-Type S) und 99.900 Euro (F-Type S V8).

Der Verbrauch des F-Type mit V6-Motor (340 PS) liegt bei 9,0 Liter kombiniert, was einem CO2-Ausstoß von 209 Gramm pro Kilometer (g/km) entspricht. Die Umweltbilanz des neuen Sportwagens ist nicht sehr überzeugend und so erreicht der neue F-Type nur die CO-Effizienzklasse F.

Etwas schneller aber auch rund 7.000 Euro teurer ist der F-Type S (380 PS), der ebenfalls von einem V6-Motor mit Kompressor Aufladung angetrieben wird. Trotz der 40 PS mehr Leistung, verbraucht der Jaguar F-Type S mit 9,1 Litern, nur rund 0,1 Liter mehr als das Basismodell.

Das Topmodell der Baureihe, der Jaguar F-Type V8 S (495 PS), wird wie schon der Modellnamen deutlich macht, von einem V8-Triebwerk befeuert. Das deutliche Plus an Leistung macht sich auch mit einem erhöhten Kraftstoffverbrauch von 11,1 Litern bemerkbar.

Jaguar F-Type (2013)

Motor und Antrieb

Jaguar wollte das neue Cabriolet kraftvoll, sportlich und modern gestalten und gleichzeitig das klassische Feeling eines Jaguars beibehalten. Zwei der drei Derivate liegen leistungsmäßig dicht zusammen. Die beiden V6-Motoren haben einen Hubraum von 3,0 Litern. Der kleinere von beiden erzeugt eine Leistung von 340 PS (250 kW), der F-Type S hat eine Leistung von 380 PS (280 kW) zu bieten. Das Topmodell der Baureihe hat einen 5 Liter großen V8-Motor unter der Haube. Es erzeugt 495 PS (364 kW). Alle Modell werden von einem Kompressor aufgeladen.

Fahrleistungen

Die Fahrleistungen verlaufen analog zur Motorleistung, der 340 PS starke F-Type schafft den Sprint von 0 auf 100 km/h in 5,3 Sekunden. Die maximale Höchstgeschwindigkeit liegt bei Tempo 260 km/h.

Der F-Type S schafft die gleiche Disziplin dank seiner 40 PS mehr in nur 4,9 Sekunden. Mit diesem Modell kann man eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 275 km/h erreichen.

Das Topmodell der Baureihe, der Jaguar F-Type V8 S, schafft den Standardsprint sogar in 4,3 Sekunden. Die 495 PS ermöglichen eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 300 km/h. Eine elektronische Abriegelung sucht man vergebens und wäre auch nicht angebracht.

Fazit: Jaguar F-Type

Der Jaguar F-Type ist eine beeindruckender Sportwagen, der optisch voll den Nerv der Zeit trifft. Das neue Modell ist ein klarer Angriff auf die Sportwagen aus Zuffenhausen und wird sicher eine Menge interessierter Kunden finden. Von den Fahrleistungen her liegt der Jaguar F-Type S etwa auf dem Niveau des Porsche 911 Carrera, wobei man bei Porsche rund 4.000 Euro mehr bezahlen muss und dann noch kein Cabriolet fährt.

Wer oben offen unterwegs sein möchte, der muss bei Porsche mindestens 100.000 Euro für eine 911 Carrera Cabriolet auf den Tisch legen und bekommt dabei nicht ganz die Fahrwerte, die ein Jaguar F-Type V8 S laut technischen Daten erzielen kann. Der neue F-Type ist also auf jeden Fall einen genaueren Blick Wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen