Kaufberatung: Opel Astra GTC oder VW Scirocco – wer ist der bessere Sportwagen im Kompaktsegment?

7582e1db54454a5b8497705a7159a252 - Kaufberatung: Opel Astra GTC oder VW Scirocco – wer ist der bessere Sportwagen im Kompaktsegment?

Die Beliebtheit von Kompaktfahrzeugen wächst stetig und nahezu jeder Hersteller bietet besonders sportliche Fahrzeuge in diesem Segment an. Beliebte Modelle sind der VW Scirocco und der Opel Astra GTC. Beide Fahrzeuge sind in der absoluten Grundausstattung ab rund 23.000 Euro zu haben. Die Topmodelle liegen knapp unterhalb der 30.000 Euro als Basispreis.


Wir haben uns die Spitzenmodelle der jeweiligen Baureihen mit Dieselmotor vorgenommen und in Bezug auf Preise, fortlaufende Kosten, technischen Daten und Fahrwerte miteinander verglichen. Im direkten Vergleich stehen die beiden Modelle Opel Astra GTC 2.0 CDTI Innovation und VW Scirocco 2.0 TDI.

Opel Astra GTC (2011)
Opel Astra GTC (2011)

Markteinführung

Der VW Scirocco ist seit August 2008 zu kaufen, das hier vorgestellte Modell, der 2.0 TDI erlebte seine Markteinführung aber erst im April 2009. Immerhin drei Jahre jünger ist das aktuelle Modell der Opel Astra Baureihe. Startschuss für den Opel Astra war im Juni 2011, der hier vorgestellte Astra GTC ist seit November 2011 zu kaufen. Drei Jahre sind in einer innovationsgetrieben Industrie, wie es die Automobilindustrie zweifelsohne ist, ein großer Zeitraum. Ob Opel diesen Vorteil nutzen konnte, soll der Test zeigen. Zunächst ein Blick auf die Kosten.

VW Scirocco (2012)
VW Scirocco (2012)

Anschaffungspreis und Markteinführung

Der Basispreis des Opel Astra GTC 2.0 CDTI liegt bei 29.505 Euro der Grundpreis des VW Scirocco beginnt bei 29.725 Euro. Die preisliche Differenz der beiden Fahrzeuge ist so gering, dass hier kein Modell bei den Anschaffungskosten punkten kann. Also werfen wir einen Blick auf die Serienausstattung und die Preisliste.

Serienausstattung

Sowohl der Opel Astra GTC als auch der VW Scirocco DSG bieten von Haus aus eine sehr umfangreiche Serienausstattung. Elektrische Fensterheber, Klimaanlage, Alufelgen und eine Zentralverriegelung sind serienmäßig mit an Bord, bei beiden Modellen. Für ein Radio zahlt man bei Volkswagen nach wie vor Extra. Beim Scirocco sind es 660 Euro, was eigentlich nicht mehr Zeitgemäß ist, erlaubt aber dem Hersteller einen scheinbar günstigen Basispreis von unter 30.000 Euro anzubieten. Für ein gehobenes Ambiente im Innenraum (Leder anstelle von Stoff), verlangen die Wolfsburger rund 2.100 Euro. In Rüsselsheim sind es dagegen nur 1.550 Euro. Insofern kostet eine vergleichbar ausgestatteter Opel genau genommen rund 1.500 Euro weniger. Punkt für Rüsselsheim.

Motor und Antrieb

In beiden Fahrzeugen verrichtet ein Dieselmotor mit vier Zylindern seine Arbeit. Die Gemisch Aufbereitung erfolgt über das zuverlässige und technisch ausgereifte Common Rail System. Im VW Scirocco steht ein Hubraum von 1986 ccm zur Verfügung, um eine Leistung von 170 PS (125 kW) zu erzeugen. Der Opel Astra GTC bietet einen Hubraum von 1956 ccm. Er ist nur unwesentlich kleiner, was sich aber auch in der Leistung von 165 PS (121 kW) niederschlägt. Punkt für Wolfsburg.

VW Scirocco R (2012)
VW Scirocco R (2012)

Interessanter Weise hat dies auf das maximale Drehmoment keine Auswirkungen, beide Kompakt-Sportler erzeugen ein Drehmoment von 350 Newtonmetern, wobei es beim Scirocco bei 4.200 Umdrehungen pro Minute anliegt, beim Opel Astra GTC hingegen steht es schon ab 4.000 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung.

Die Kraftübertragung erfolgt jeweils über ein Sechsgang-Automatikgetriebe, wobei der Scirocco hier durch sein Doppelkupplungsgetriebe (DSG) bessere Schaltzeiten realisierten kann, was sich auch auf die Beschleunigungswerte auswirkt. Punkt für Wolfsburg.

Fahrleistungen

Im direkten Vergleich beim Sprint von 0 auf 100 km/h, hat der VW Scirocco eindeutig das Sagen und knöpft dem Rüsselsheimer Konkurrent mehr als 1 Sekunde ab. Vor allem das zuvor erwähnte DSG-Getriebe zeichnet sich dafür verantwortlich. Aus dem Stand heraus beschleunigt der VW Scirocco binnen 8,1 Sekunden auf Tempo 100 m/h, der Opel Astra braucht dazu 9,2 Sekunden. Die maximale Höchstgeschwindigkeit verhält sich ähnlich. Während der VW Scirocco bis 220 km/h beschleunigt bleibt die Tachonadel des Opel Astra GTC bereits bei 207 km/h stehen. Punkt für Wolfsburg.

Verbrauch

Der durchschnittliche Verbrauch unterscheidet sich nur marginal, denn beide Fahrzeuge haben für sich genommen einen durchaus akzepn Diesel-Verbrauch, gemessen an ihren Fahrleistungen. Im Messzyklus NEFZ-Kombiniert nimmt das Triebwerk im Opel Astra 5,7 Liter (151 g/km CO2), der VW Scirocco braucht mit 5,5 Litern (144 g(km CO2) etwas weniger. Beide Sportwagen erfüllen die strenge Abgasnorm nach EU5-Standard. Punkt für Wolfsburg.

Unterhaltskosten

Ist der Wagen erst einmal gekauft, fallen weitere Kosten im Leben eines Fahrzeuges an. Der ADAC betrachtet diese Kosten und gibt recht präzise Prognosen für die Unterhaltskosten an. Als Rechenbeispiel haben wir einen Zeitraum von 48 Monaten mit einer jährlichen Fahrleistung von 15.000 Kilometer angenommen. Dabei ergibt sich folgendes Bild.

Opel Astra GTC (2012)
Opel Astra GTC (2012)

Rechnet man alle Kosten inkl. Anschaffungspreis, Wertverlust, Werkstattkosten, Versicherung und Steuer zusammen, belaufen sich die monatlichen Kosten des VW Scirocco 2.0 TDI DSG auf 656 Euro im Monat (52,5 Cent pro Kilometer). Die monatlichen Fixkosten des Opel Astra GTC 2.0 CDTI Innovation belaufen sich auf 684 Euro (54,7 Cent pro Kilometer). Punkt für Wolfsburg.

Fazit zum Preisvergleich VW Scirocco 2.0 TDI vs. Opel Astra GTC

Es ist ein spannendes Kopf an Kopf Rennen, das sich die beiden sportlich getrimmten Kompaktfahrzeuge aus deutscher Herkunft hier liefern. Und das Ergebnis ist so knapp, das mit Sicherheit die Verbundenheit zu der einen oder der anderen Marke die Kaufentscheidung guten Gewissens rechtfertigen kann.

Betrachtet man die technischen Daten und die Preise ganz nüchtern miteinander, hat der Scirocco aus Wolfsburg die Nase vorne. Er beschleunigt schneller, verbraucht weniger und schont den Geldbeutel bei den laufenden Kosten. Dafür ist er bei gleicher Ausstattung aber etwas teurer in der Anschaffung. (Die Daten des Vergleichs basieren auf Angaben der ADAC Autodatenbank mit Stand 09/2012).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen