Mercedes-Benz E 63 AMG (2013)

8182a7b4276e441fabe4ef29e5be20dd - Mercedes-Benz E 63 AMG (2013)

Wenn eine vergleichsweise harmlos wirkende Limousine mit Stern im Kühlergrill, bei der Beschleunigung einem Porsche das fürchten lehrt, dann ist meisten der hauseigene Tuner AMG dafür verantwortlich. So auch beim neuen Mercedes-Benz E 63 AMG. Neben der Limousine ist auch ein neues T-Modell im Angebot. Die Preise haben es genauso in sich, wie die Fahrleistungen des sportlichen Mercedes, der nun ein Facelift erhalten hat .


Preis und Verbrauch

Wer sich für den neuen E 63 AMG interessiert, muss bereit sein, mindestens 103.054 Euro zu bezahlen, das ist die untere Grenze in der Preisliste des neuen Modells. Das T-Modell startet bei 109.599 Euro. Nach oben ist fast alles möglich, wenn man sich die LIste mit den aufpreispflichtigen Zusatzoptionen anschaut, kann man schnell noch einmal den Wert eines VW Golf nur durch Leder und Soundpakete auf den Listenpreis addieren.

Galerie: Mercedes-Benz E 63 AMG (2013)

Mercedes-Benz E 63 AMG (2013)
Bild 1 von 10

Mercedes-Benz E 63 AMG (W 212) Facelift 2013, Lack: Palladiumsilber, Ausstattung: Schwarz-Weiß

Tabelle Preisliste Mercedes-Benz E 63 AMG

[ET]
Modell,Preis,Cent/km
E 63 AMG S T-Modell 4MATIC SPEEDSHIFT MCT,121.023 Euro,184.6
E 63 AMG T-Modell 4MATIC SPEEDSHIFT MCT,109.599 Euro,175.1
E 63 AMG 4MATIC SPEEDSHIFT MCT,106.981 Euro,183.4
E 63 AMG S 4MATIC SPEEDSHIFT MCT,118.405 Euro,194.1
E 63 AMG SPEEDSHIFT MCT,103.054,176.8
[/ET]

In Sachen Verbrauch gibt sich der E 63 AMG vergleichsweise moderat. Bei der Typisierung wurde ein durchschnittlicher Verbrauch von 9,8 Litern auf 100 Kilometern ermittelt. Das T-Modell benötigt mit 10,5 Litern im NEFZ-kombiniert rund 0,7 Liter mehr als die Limousine. Alle Modelle erfüllen die Abgasnorm nach EU6 Standard, können in Sachen Energieeffizienzklasse jedoch nur die Note F erreichen, das geht besser.

Mercedes-Benz E 63 AMG (2013)

Motor und Antrieb

Unter der Haube sorgt ein 8 Zylinder-V-Biturbomotor mit einem Hubraum von 5461 ccm für den Vortrieb. Der Motor erzeugt eine Leistung von 557 PS (410 kW) und bringt dabei ein Drehmoment von 720 Nm auf die Kurbelwelle. Dank intelligenter Steuerung von Abgasturbolader, perfekter Gemisch Aufbereitung und Steuerzeiten, lässt sich das maximale Drehmoment des E 63 AMG über einen Drehzahlbereich von 1.750 bis 5.000 Umdrehungen pro Minute abrufen.

Fahrleistungen

Für den Sprint von 0 auf 100 km/h vergehen den Herstellerangaben zur Folge 4,2 Sekunden, das T-Modell benötigt mit 4,3 Sekunden nur minimal länger. Die maximale Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt, das gilt für alle AMG-Modell gleichermaßen. Wer es schneller mag kann diese Sperre per Chiptuning aber leicht umgehen, dabei sollte man allerdings die Auswirklungen auf Gewährleistung und Garantie im Auge behalten.

Fazit Mercedes Benz E 63 AMG

Wenn man über ausreichendes Kapital verfügt und ein alltagstaugliches Fahrzeug sucht, dann ist der E 63 AMG wohl eines der am besten geeignetsten Fahrzeuge, das in diesem Jahr auf den Markt kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen