Mercedes-Benz SL 63 AMG (2012)

Der neue Mercedes SL 63 AMG, 2012 auf der Genfer Autoschau erstmals präsentiert, bietet sportliche Höchstleistung bei deutlich niedrigerem Verbrauch. Mit Alukarosserie und dem bereits aus anderen neuen AMG-Modellen bekannten, doppelt aufgeladenen V8-Aggregat setzt Mercedes in punkto Fahrdynamik und Kraftstoffersparnis Akzente: satte 30 Prozent soll der neue Roadster einsparen – ein PS-Athlet mit grünem Herzen?


Preis und Verbrauch

Der Mercedes SL 63 AMG kostet in der Basisversion 157.675 Euro. Dafür wird einiges an Technik und Komfort geboten – und wem das nicht reicht, kann aus der Aufpreisliste eine Fülle zusätzlicher Ausstattungen buchen oder gleich das 189.270 Euro teure „Edition 1“-Modell ordern. Im kombinierten Fahrzyklus verbraucht der Mercedes SL 63 AMG 9,9 Liter Superbenzin, innerorts 13,9 Liter und außerorts 7,6 Liter. Dabei werden pro Kilometer durchschnittlich 231 Gramm CO2 in die Umwelt entlassen.

Galerie: Mercedes SL 63 AMG (2012)

Mercedes SL 63 AMG (2012)
Bild 1 von 10

Motor und Antrieb

Der Mercedes SL 63 AMG wird von einem 537 PS (395 kW) starken Biturbo-V8-Aggregat angetrieben, das über 5,5 Liter Hubraum verfügt. Die Kraftübertragung erfolgt serienmäßig über ein 7-stufiges AMG Speedshift-Sportgetriebe. Durch optional verfügbare Performance-Pakete lässt sich die Motorleistung sogar noch steigern – bis zu 564 PS und einem maximalen Drehmoment von 900 Newtonmetern (serienmäßig: 800 Newtonmeter). Doch auch ohne zusätzlichen Bosst zeigt sich der Mercedes SL 63 AMG als Kraftpaket erster Güte.

Fahrleistungen

Angesichts seiner beeindruckenden Motorisierung und des im Vergleich zum Vorgänger um 125 Kilogramm verringerten Leergewichts darf man vom Mercedes SL 63 AMG spektakuläre Fahrleistungen erwarten. Die Höchstgeschwindigkeit lässt sich von den elektronisch abgeregelten 250 km/h via Performance-Paket auf 300 Stundenkilometer boosten. Den Sprint von 0 auf 100 Stundenkilometer absolviert der Mercedes SL 63 AMG in kurzen 4,3 Sekunden; hier kann auch das Performance-Extra nur noch eine Zehntelsekunde herausschinden.

Fazit: Mercedes-Benz SL 63 AMG

Der neue Mercedes SL 63 AMG bleibt kompromisslos in Leistung und Performance, bietet jedoch eine deutliche Kraftstoffersparnis gegenüber seinem Vorgänger. Umfangreiche Assistenzsysteme, ein überarbeitetes Sportfahrwerk, Sportlenkung und die Auswahl zwischen vier verschiedenen Fahrmodi von Öko bis sportlich runden das Bild ab.

Weblinks: Mercedes-Benz SL 63 AMG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen