Mercury Milan Hybrid (2010)

0493c7277a9245cf858e4a6b9830f184 - Mercury Milan Hybrid (2010)

Hybridauto: Der Mercury Milan Hybrid wurde im Frühjahr 2009 vorgestellt und präsentiert sich als Limousine für Fahrer mit gehobenem Geschmack. Die Ford Tochterfirma hat einiges an der Technik verändert, um die Leistung des Oberklassenwagens noch effizienter zu gestalten.


Galerie: Mercury Milan Hybrid 2010

Mercury Milan Hybrid 2010
Bild 1 von 19

Konkurrenz will man mit dem Mercury Milan Hybrid vor allem dem Toyota Camry Hybrid machen. Der Mercury Milan ist mit zwei Motorisierungsvarianten erhältlich. Die erste lässt ihn mit 175 PS auf die Straße los und die zweite sogar mit 194 PS.

Die Hybridausgabe hat einen 155 PS Verbrennungsmotor mit E-Motorunterstützung. Im Gegensatz zur hohen PS Zahl, hat Ford den Verbrauch des Mercury Milan Hybrid ordentlich nach unten geschraubt. Laut Aussage des Herstellers sollen die anspruchsvollen Kunden mit dem Milan das effizienteste, auf dem Markt erhältliche Hybridauto in dieser Klasse kaufen können.

Hochwertige Ausstattung im Mercury

Die Innenausstattung lässt keine Wünsche offen und wurde mit feinsten Materialien eingerichtet. Instrumente wurde neu gestaltet und man hat hier und da punktuell kleine Akzente aus Metall gesetzt. Die Karosserie wurde nur leichten Modifikationen unterzogen und bringt Änderungen an den Heckscheinwerfen und dem Kühlergrill mit sich.

Man hat sich bei der neueren Version des Mercury Milan Hybrid ganz klar auf die Motorisierung konzentriert. Die Verbrauchswerte des Hybriden liegen bei 10,2 Litern auf 100 Kilometer, was für den deutschen Markt vorerst nicht viel erscheint. In Amerika herrschen im Bezug auf Leistung und Verbrauch andere Gesetze, als in anderen Ländern. Für die Käuferschicht dieses Fahrzeuges sind dies hervorragende Werte und auf jeden Fall ein Kaufargument.

Die Gene des Mercury sind unverkennbar

Man sieht dem Fahrzeug an, dass er von einem Ford Tochterunternehmen gebaut wurde. Er unterscheidet sich vom großen Bruder, dem Ford Fusion, nur durch die Türen, die Heckscheinwerfer, die Heckpartie, die Ellipsoidscheinwerfer und eine andere Fahrwerksabstimmung. Ansonsten sind die beiden Fahrzeuge absolut baugleich und bedienen sich ein und derselben Technik.

Der Preis für den Mercury Milan soll bei ca. 41.000,- Euro liegen, was natürlich je nach Ausstattung noch variieren kann. Der Preis ist noch nicht die Spitze der Fahnenstange und kann durch kleinere Extras noch ordentlich nach oben getrieben werden.

Technische Daten Mercury Mariner Hybrid 2010

Preis: 41.000 Euro
Verbrauch: 10,2 Liter auf 100 Kilometer
CO2 Emission: —
Reichweite:
Typ: —
Leistung: 194 Ps
Drehmoment: —
Beschleunigung 0-100 km/h: —
Höchstgeschwindigkeit: —

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen