Neuer Porsche 911 GT3 mit neuer Bestzeit auf der Nordschleife!

Dafür, dass Porsche kürzlich kommunizierte, beim Wetteifern um Nordschleifen-Rekorde nicht mehr mitmachen zu wollen, legten die Zuffenhausener eine ordentliche Zeit hin. Ganze 12,3 Sekunden schneller als sein Vorgänger fuhr der neue Porsche 911 GT3 mit Testfahrer Lars Kern an Bord. So wurde ein Zeit von 7:12,7 realisiert.


Porsche 911 GT3 991.2 Nordschleife-3

12,3 Sekunden schneller als ebenfalls neuer Vorgänger

Unglaublich, wie schnell Entwicklungen in der Automobilindustrie voranschreiten. Der „Vorgänger“ des neuen Porsche 911 GT3 ist ja kein altes Auto – im Gegenteil. Und doch schafft es die überarbeitete Modellgeneration, nochmal um Welten schneller zu sein.

Das liegt zum einen an der Mehrleistung und zum anderen an den ausgefuchsten Technologien, die die neue Generation mit sich bringt. Zum Beispiel verfügt der neue Porsche 911 GT3 über Hinterachslenkung, einem noch schneller schaltenden Doppelkupplungsgetriebe und straßenzugelassenen Michelin Sport Cup 2 N1 Reifen.

Porsche 911 GT3 991.2 Nordschleife-4

Stolze Gesichter bei den Vätern des Porsche 911 GT3

Ziel war es, die auf 500 Saug-PS gesteigerte Leistung auf die Fahrbarkeit zu optimieren – den Hochdrehzahl-Motor teilt er sich mit dem Cup-Auto. Und das scheint wohl gelungen zu sein. Wir kamen zwar noch nicht in den Genuss, werden dies aber hoffentlich bald nachholen.

Porsche 911 GT3 991.2 Nordschleife-5

Stolze Gesichter bei den Verantwortlichen Frank-Steffen Walliser, Leiter Motorsport und GT-Fahrzeuge, und Andreas Preuninger, Gesamtprojektleiter GT-Fahrzeuge. So ganz kalt scheint sie die Nordschleife doch nicht zu lassen. Und: es gab schließlich auch mal eine Zeit, in der GT3-Fahrzeuge mit nicht so erfolgreichen Neuigkeiten attribuiert waren. Glücklicherweise ist diese Zeit vorbei.

Seine neue Bestzeit absolvierte das hinterradgetriebene Coupé mit Straßenzulassung unter notarieller Aufsicht.

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 27 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen