NYIAS 2011: Mercedes E63 AMG verbraucht nur noch 9,3 Liter

2cc1d34ccbad4e0dbcd07e5b29ea1e28 - NYIAS 2011: Mercedes E63 AMG verbraucht nur noch 9,3 Liter48ee72e976564a56aeeceec21e525e38 - NYIAS 2011: Mercedes E63 AMG verbraucht nur noch 9,3 Liter

AMG wird umweltfreundlicher und sorgt mit seinen Modifikationen dafür, dass die nächste Generation des E63 AMG deutlich sparsamer mit dem Kraftstoff umgeht. Die Direkteinspritzung und die neuen Turbolader reduzieren den Verbrauch des Mercedes E63 AMG um immerhin 20 Prozent. Ab September soll das neue Modell in den Handel kommen. Der Preis des AMG E63 wird bei rund 105.000 Euro beginnen, nach oben ist, wie bei AMG üblich, kaum eine Grenze.


Mercedes E63 AMG
Mercedes E63 AMG (Bild: AMG)

AMG E63: Antrieb und technische Daten

Zwei Leistungsstufen bieten die Motorspezialisten von AMG für die solvente Kundschaft zur Auswahl. In beiden Fällen sorgt ein 5,5 Liter großes Triebwerk für mächtig Dampf unter der Motorhaube. Die normale (kleine) Variante sorgt bereits mit einer Leistung von 368 kW/525 PS für mächtigen Vortrieb.

Mehr Performance kostet extra

Noch rasanter geht es mit dem Performance Paket, dann reißen 406 kW/557 PS an der Antriebswelle und erzeugen ein Drehmoment von 800 Newtonmetern. Das Performance Package erhöht den AMG E63 Preis nochmals um 8.306 Euro. Dann braucht die sportliche Luxus-Limousine gerade einmal 4,3 Sekunden für den Standardsprint auf 100 km/h. Bei Tempo 250 wird zwangsweise abgeriegelt, ob mit oder ohne Performance Paket. Wer die Zwangskastration nicht will, kann für 3.000 Euro Aufpreis das Fahrzeug entsperren lassen und so die Tachonadel bis zur 300-er Marke nach oben jagen.

20 Prozent weniger Kraftstoff

20 Prozent sind bei dem üblichen Verbrauch eines Sportwagens eine Menge Holz und so entsprechen die 20 Prozent weniger Verbrauch in absoluten Zahlen ausgedrückt gleich drei Litern. Rund 9,8 Liter auf 100 Kilometer entsprechen einem CO2 Ausstoß von 230g/km. Wer sich für den Kombi interessiert benötigt etwas mehr Benzin, genau zehn Liter will der V8-Biturbo dann für seine Dienste auf 100 Kilometern haben, was einem CO2 Ausstoß von 234 Gramm pro Kilometer entspricht.

Fazit: Der E 63 AMG ist ein Traum für jeden Familienvater. Von außen fast schon brav, kann man auf dem Heimweg vom Kindergarten noch mal kurz einen sportlichen Sprint einlegen, bevor die E-Klasse Business-Like auf dem Firmenparkplatz steht. Wer das nötige Kleingeld zur Verfügung hat, wird sich auf die Neuerungen aus Affalterbach, dem Stammsitz von AMG, sicherlich freuen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen