Getrag Hybrid Democar (2009)

cf8bae6fa81f447b81d20cc9bcf8e0cd - Getrag Hybrid Democar (2009)

Der Getriebehersteller GETRAG und der Kfz-Zulieferer Bosch entwickelten gemeinsam eine Antriebstechnik, die in einen BMW Mini Clubman integriert und 2009 auf der IAA in Frankfurt vorgestellt wurde. Das innovative Hybridauto kann mit verschiedenen Getriebevarianten ausgestattet werden, um neue Einsparpotentiale beim Kraftstoffverbrauch und bei den Emissionswerten zu erschließen.


Getrag Hybrid Democar 2009

Getrag Hybrid Democar 2009
Bild 1 von 3

Innovative Getriebetechnik

Der in Untergruppenbach beheimatete Getriebehersteller sorgte auf der IAA 2009 für eine Überraschung: Den Anblick von Öko-Showcars der großen Fahrzeughersteller ist man längst gewohnt, doch dass sich zwei große Unternehmen der Zulieferindustrie zusammenschließen, um eine eigene Entwicklung zu präsentieren, ist – zumindest vorläufig noch – die Ausnahme.

Interessantes hat das Hybridauto genug zu bieten: Ein konventioneller 175 PS-Verbrennungsmotor treibt die Vorderachse an, während ein 50 PS starker Elektromotor die Hinterachse übernimmt und das Hybridauto so zu einem Allradfahrzeug umfunktioniert.

Soweit ein oft gesehenes Hybridkonzept. Der Clou liegt beim Antriebsstrang mit Doppelkupplungsgetriebe, auf den die Antriebe entweder als Axle-Split- oder als Torque-Split-Variante zugreifen. Beim Torque-Split ergänzen die Hybridkomponenten den konventionellen Antriebsstrang, wobei der Elektromotor auf beide Teilgetriebe zugreifen kann.Die Anordnung gestattet eine Abstimmung des Hybridanteils, die Drehmoment und Leistung des Elektromotors variabel einsetzbar macht.

Die Axle-Split-Variante verbindet den Elektroantrieb über ein Planetendifferenzial mit dem Antriebsstrang und kann so wahlweise an die ungeraden oder die geraden Gänge des Sechsganggetriebes gekoppelt werden. Durch die Unterbringung der Hybridkomponenten im Heck des Fahrzeugs steht der Fahrgastraum ohne Einschränkung zur Verfügung.

Getriebe als Einsparpotential

Gegenüber einem herkömmlichen Wandlergetriebe sind die Einsparungen an Kraftstoff und CO2-Emission, die das Hybridauto leisten kann, beachtlich: bis zu 20 % Einsparung bietet allein der Einsatz des GETRAG Power Shift-Getriebes, weitere 6 % Verbrauchsreduktion leistet die Hybridisierung, und durch den Einsatz von Axle-Split und Torque-Split können weitere 18 (Axle-Split) beziehungsweise 24 % (Torque-Split) Kraftstoffersparnis erzielt werden (jeweils unter Berücksichtigung der Start-Stopp-Automatik).

Die hochinteressante Koproduktion zeigt, dass nicht nur in der Weiterentwicklung von Motoren und Kraftstoff, sondern auch durch den Einsatz innovativer Technik beim Antriebsstrang Einsparpotentiale möglich sind, die ausgeschöpft werden wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen