Peugeot 308 Facelift mit Start-Stopp-Automatik

2e8801d8697848c4b0bcc54477f915c7 - Peugeot 308 Facelift mit Start-Stopp-Automatik42f2bbe3a5ac41e3864accc7c3decf21 - Peugeot 308 Facelift mit Start-Stopp-Automatik

Der Golf-Konkurrent aus Frankreich, der Peugeot 308, bekommt eine Frischzellenkur verpasst. Im Mai wird das Facelift des Mittelklassemodells auf den Markt kommen und soll als e-HDI helfen, kräftig Sprit zu sparen. Vor allem auf die Start-Stopp-Automatik sind die Franzosen stolz, sie soll besser sein als die Systeme, die von der Konkurrenz angeboten werden. Der Peugeot 308 Preis wird bei rund 17.000 Euro liegen.


Peugeot 308 Facelift mit Start-Stopp-Automatik
Peugeot 308 Facelift mit Start-Stopp-Automatik (Bild: Peugeot)

E-HDI heißt die reversible Start-Stopp-Automatik

Die e-HDI Start-Stopp-Automatik wird in Kombination mit dem vielverkauften Dieselmotor im neuen Peugeot 308 angeboten, egal ob man den Fünftürer oder das Cabrio kaufen will. Der drei PS starke E-Motor ist weit mehr als nur ein schneller und kräftiger Anlasser. Das System schaltet den Verbrennungsmotor ab, sobald die Geschwindigkeit des neuen Peugeots auf unter 20 km/h fällt und der Fahrer die Kupplung tritt.

Der E-Motor ist über einen Riemen mit dem Dieselantrieb verbunden und arbeitet beim Bremsen als Generator. Die kinetische Antriebsenergie des Fahrzeuges wird über den Riemen zum E-Motor transportiert und dort in elektrische Energie umgewandelt. Die so erzeugte Spannung wird in Supercaps gespeichert. Das sind Hochleistungskondensatoren, die in einer sehr kurzen Zeit extrem viel Strom aufnehmen und abgeben können. Sie sind besser als eine schwere Hochvoltbatterie geeignet, um diese relativ geringen Strommengen zu speichern.

In 400 Millisekunden startbereit

Das ist die Zeitspanne, die der Elektromotor braucht, um den Selbstzünder via Riementrieb wieder anzuwerfen. Das Ganze soll laut Hersteller nahezu ruckelfrei ablaufen. Ein normaler Anlasser braucht doppelt so viel Zeit, bis er die Kolben wieder in Bewegung bringt.

Der Antrieb des Peugeot 308 Facelift

Vier Benzin- und drei Dieselmotoren bietet Peugeot für das Facelift des 308 an. Die Leistungen der Dieselmotoren werden sich zwischen 92 und 163 PS bewegen. Die Benzinmotoren werden mit einer Leistung zwischen 98 und 200 PS abgeboten. Zur Peugeot 308 Markteinführung werden allerdings noch nicht alle Motorisierungen verfügbar sein. Die 112 PS starke Version des Dieselmotors kommt erst im Sommer auf den Markt, der anvisierte Verbrauch von nur 3,7 Litern auf 100 Kilometern könnte aber ein gutes Argument dafür sein, den Peugeot 308 erst dann zu kaufen.

Galerie: Peugeot 308 Facelift mit Start-Stopp-Automatik

Peugeot 308 Facelift mit Start-Stopp-Automatik
Bild 1 von 18

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen