Peugeot Bipper Tepee (2012)

Der Peugeot Bipper Tepee, ein preisgünstiger Hochdach-Kleinwagen, der vor allem Familien mit Kindern ansprechen soll, wird seit 2008 produziert. Kritik heimste der Bipper Tepee in der ersten Auflage wegen des fehlenden ESP-Schleuderschutzes ein, der beim baugleichen Citroen Nemo in einem ADAC-Test wahrscheinlich zu einem Umkippen des Fahrzeuges bei einem Ausweichmanöver führte. Peugeot rüstete den Familiendiesel jedoch nach der Testpanne serienmäßig mit ESP nach und schloss diese Sicherheitslücke.


Preis und Verbrauch

Die Preise für den Peugeot Bipper Tepee liegen zwischen 15.550 und 16.600 Euro. Dabei steht neben der Basisvariante „Bipper“ eine „Outdoor“-Variante zur Verfügung, die die Graundausstattung um Dachreling, Nebelscheinwerfer, GripControl-Traktionskontrolle und seitliche Rammschutzleisten ergänzt. Der Bipper Tepee verbraucht im kombinierten Betrieb 4,1 Liter Diesel, außerorts lediglich 3,6 beziehungsweise – mit Automatikgetriebe – 3,7 Liter und innerorts 4,9 beziehungsweise 4,8 Liter. Dabei fallen pro Kilometer CO2-Emissionen von durchschnittlich lediglich 107 Gramm pro Kilometer an; ein Pluspunkt für umweltbewusste Kaufinteressenten.

Galerie: Peugeot Beeper Tepee (2012)

Peugeot Beeper Tepee (2012)
Bild 1 von 7

Motor und Antrieb

Der 1,3 Liter-Motor der Peugeot Bipper Tepee, ein 4-Zylinder-Reihenmotor, treibt die Vorderräder mit einer maximalen Leistung von 75 PS (55 kW) bei 4.000 Umdrehungen pro Minute an. Der Kunde hat die Wahl zwischen einem konventionellen 5-Gang-Schaltgetriebe und einem automatisierten 5-Gang-Schaltgetriebe. Alle drei Modellvarianten verfügen über eine spritsparende Stop & Start-Automatik. Das „Outdoor“-Modell ist außerdem mit der intelligenten Traktionskontrolle GripControl ausgestattet, die verschiedene Fahrmodi für unterschiedliche Fahrsituationen bietet, zum Beispiel für verschneite Fahrstrecken oder Matschpisten.

Fahrleistungen

Die 155 Stundenkilometer Höchstgeschwindigkeit des Peugeot Bipper Tepee reichen vollkommen aus, um auf der Autobahn mitzuhalten, zumal der kinderfreundliche Familiendiesel seine Stärken vor allem im Stadtverkehr ausspielt, wo Topspeed Nebensache ist. Nach den Beschleunigungsdaten hält man in den Publikationen des Herstellers vergeblich Ausschau, doch angesichts der Motorisierung und des maximalen Drehmoments von 190 Newtonmetern sind hier keine spektakulären Leistungen zu erwarten.

Fazit: Peugeot Bipper Tepee (2012)

Dass der Peugeot Bipper Tepee letztlich ein Kleinwagen ist, lässt sich kaum übersehen – Komforthöchstleistungen darf man hier nicht erwarten. Was für ihn spricht, sind seine Familientauglichkeit, sein niedriger Anschaffungspreis und der mustergültig niedrige Verbrauch, der ihn für Sparer und Umweltbewusste attraktiv macht.

Weblinks: Peugeot Bipper Tepee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen