Porsche 911 Sport Classic (992): Mehr als ein heckgetriebener 911 Turbo mit Entenbürzel

a36e7ab57b8a44f9ac505dfd6947f144 - Porsche 911 Sport Classic (992): Mehr als ein heckgetriebener 911 Turbo mit Entenbürzel

Erstmals arbeitet Porsche beim 911 Sport Classic der Modellgeneration 992 auch mit einem Lieferant aus dem Schmuckbereich zusammen. Grund dafür ist unter anderem der Schriftzug am Heck des auf 1.250 Einheiten limitierten Sport Classic, der wie die Manufakturplaketten auf den Kotflügeln mit Echtmetall verchromt sind. Und diese Liebe zum Detail setzt sich beim gesamten Fahrzeug fort. Nicht zu vergessen: Der Entenbürzel am Heck, 550 PS, Hinterradantrieb und ein manuelles Schaltgetriebe. Das kann nur ein Auto für die Leidenschaft sein.


Porsche 911 Sport Classic 992 Ducktail Entenbuerzel Tilman Brodbeck Porsche Exclusive Porsche Manufaktur AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 2 750x450 - Porsche 911 Sport Classic (992): Mehr als ein heckgetriebener 911 Turbo mit Entenbürzel
Die Nummer auf der Seitentür kann natürlich wegbestellt werden, aber alles andere ist einfach nur ein Traum eines 911. Oder?

Zwei bis drei Zähne!

Zwei bis drei Zähne der mechanischen Handbremse anziehen und man hat über 500 PS nur auf der Hinterachse! Ja, das waren Zeiten. Die Zeiten des 997 Turbo und Turbo S, der seine geballte Kraft bei diesem „Weissach-Gimmick“ nur noch auf die Hinterräder brachte. Nur für schreckfreie Fahrer sagte man damals. Deswegen gab man diesen Tipp seitens Weissach auch nur unter der Hand mit.

Nun ja, und ein Jahrzehnt später gibt es genau das, nur ohne das Gewicht des Allradsystems und dem dabei größeren Kofferraum vorne. Gut, zugegebenermaßen gab es das auch schon früher mit dem 997 GT2 und GT2 RS dann später – also den Hinterradantrieb mit der Kraft des 911 Turbo-Motors. Aber wollen wir mal bei den Nicht-GT-Fahrzeugen bleiben.

Porsche 911 Sport Classic 992 Ducktail Entenbuerzel Tilman Brodbeck Porsche Exclusive Porsche Manufaktur AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 5 750x450 - Porsche 911 Sport Classic (992): Mehr als ein heckgetriebener 911 Turbo mit Entenbürzel
Zwei Sammlerstücke des 992 sind schon vorgestellt – und zwei kommen noch. Wir sind gespannt!

Porsche 911 Sport Classic mit Entenbürzel des 2.7 RS

Mit dem neuen 911 Sport Classic stellen die Stuttgarter das zweite von insgesamt vier Sammlerstücken vor (also zwei kommen noch!). Wie schon sein unmittelbarer Vorgänger, der 2009 präsentierte 911 Sport Classic auf Basis des Typs 997, ist dieses Fahrzeug optisch vom Ur-911 (1964 – 1973) und auch dem 911 Carrera RS 2.7 (1972) inspiriert.

Der Sport Classic macht dieses Mal vieles noch besser als sein Vorgänger auf Basis des 997: So verfügt er über den 3,7 Liter großen Motor, den sonst nur 911 Turbo und Turbo S in sich tragen. Und: Er bekommt die breite, auch nur sonst den 911 Turbo-Modellen vorbehaltene Karosserie sowie das Fahrwerk des 911 Turbo (PASM ist serienmäßig mit dem Sportfahrwerk und zehn Millimeter Tieferlegung kombiniert). Damit ist er eigentlich ein 911 Turbo mit Heckantrieb und minimal weniger Leistung (580 zu 550 PS). Und das mit einem manuellen Siebengang-Getriebe. Damit ist der 911 Sport Classic der im Moment stärkste 911 mit Handschaltung.

Darüber hinaus gibt es den feststehenden Entenbürzel, der als feststehender Heckspoiler nicht nur wunderschön aussieht, sondern auch ordentlich Anpressdruck bringt. Wie auch schon der 997 Sport Classic bekommt der 992 Sport Classic das Doppelkuppeldach.

Porsche 911 Sport Classic 992 Ducktail Entenbuerzel Tilman Brodbeck Porsche Exclusive Porsche Manufaktur AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 3 750x450 - Porsche 911 Sport Classic (992): Mehr als ein heckgetriebener 911 Turbo mit Entenbürzel
Im Interieur schmückt das Stoffmuster Pepita die Türspiegel und die Mittelbahnen der Sitze. Die Bi-Color-Semianilin-Lederausstattung in Schwarz/Classic Cognac soll für einen eleganten Kontrast zum Exterieur sorgen.

Preis und Limitierung Porsche 911 Sport Classic

Für die weltweite Produktion des 911 Sport Classic (992) sind 1.250 Exemplare vorgesehen. Er wird in den vier Farben Schwarz uni, Achatgraumetallic, Enzianblaumetallic und Sportgraumetallic angeboten. Letzterer Farbton wurde schon 2009 speziell für den Sport Classic entwickelt.

Bestellt werden kann der neue 911 Sport Classic ab sofort zu Preisen ab 276.284 Euro. Zu den europäischen Händlern kommt er ab Juli 2022, weitere Märkte sollen folgen.

Porsche 911 Sport Classic 992 Ducktail Entenbuerzel Tilman Brodbeck Porsche Exclusive Porsche Manufaktur AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck 1 750x450 - Porsche 911 Sport Classic (992): Mehr als ein heckgetriebener 911 Turbo mit Entenbürzel

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 31 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.