Cupra Born: Plug & Charge kommt ab Mitte des Jahres

Mit der Plug & Charge-Funktion benötigt man keine RFID-Karte oder Smartphone App mehr beim Laden an öffentlichen Ladesäulen vorerst von Ionity und Aral/bp. Das erleichtert den Ladevorgang immens, denn das Auto mit integrierter Kennung regelt. Der Cupra Born startet jetzt mit dieser neuen Technologie.

Die Technologie ermöglicht ein komfortableres und unkomplizierteres Aufladen des Cupra Born. Unterstützt wird Cupra dabei von Unternehmen wie zum Beispiel Ionity und Aral/bp. Weitere mögliche Partner sollen rasch dazukommen.

Die Technologie funktioniert über einen Verschlüsselungsstandard, der es möglich macht, dass das Fahrzeug von selbst erkennt, dass es sich an der Ladestation befindet. Es beginnt automatisch mit dem Ladevorgang. Aus diesem Grund wird beim Aufladen weder ein Mobiltelefon noch die RFID-Karte benötigt. Die Funktion wird ab Mitte des Jahres verfügbar sein.

Cupra Born mit Plug Charge Technologie ab sofort Test wann zieht Volkswagen nach AUTOmativ.de 2 750x450 - Cupra Born: Plug & Charge kommt ab Mitte des Jahres

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 32 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.