Porsche Cayman GT4 zukünftig mit PDK, keine RS-Version

5575e086c9e14987ab70e44492f399b9 - Porsche Cayman GT4 zukünftig mit PDK, keine RS-Version

Einer netten Unterredung mit dem GT-Chef Andreas Preuninger und einem amerikanischen Kunden zu Folge, wird der Porsche Cayman GT4 – entgegen des eigentlichen Vorhabens von Porsche – bald mit dem Doppelkupplungsgetriebe PDK zu haben sein. Bislang war der Mittelmotor-Extremsportler nur mit einem manuellen Sechsgang-Schaltgetriebe erhältlich. Das war die gute Nachricht. Die weniger gute ist: es wird keine noch heißere „RS-Version“ des GT4 geben.


Porsche Cayman GT4 bald mit optionalem PDK-Getriebe.

Als der Porsche Cayman GT4 dieses Jahr auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt wurde, plante Porsche eigentlich, den kleinsten Supersportler des Konzerns ausschließlich mit manuellem Schaltgetriebe anzubieten. Zu groß die Sorge, ein Cayman könnte die Rundenzeiten eines Top-911ers (Porsche GT3) madig machen.

Galerie: Porsche Cayman GT4

Porsche Cayman GT4
Bild 1 von 10

Porsche Cayman GT4

Doch aufgrund von zahlreichen Kundenwünschen scheint Porsche dies nun in Kauf zu nehmen und das Doppelkupplungsgetriebe inklusive Schaltpaddels am Lenkrad anzubieten. Alle Testberichte des manuellen Schaltgetriebes mit automatischer Zwischengas-Anpassung beim Herunterschalten waren fabelhaft.

Nur kann eben nicht einmal der beste Rennfahrer der Welt annähernd so schnell manuell schalten, wie ein Führerscheinneuling es mit einem Doppelkupplungsgetriebe könnte.

Keine RS-Version des Porsche Cayman GT4.

Schade. Einige hatten sich schon auf eine noch heißere Version des Porsche Cayman GT4 gefreut und munkelten heftig, ob schon jetzt auf der kommenden IAA in Frankfurt möglicherweise ein Porsche Cayman GT4 RS vorgestellt würde. Aber die GT-Leitung um Andreas Preuninger „mag nicht zu viele Zeichen und Buchstaben auf dem Heck des GT4 stehen haben“.

Es sei also nichts Heißeres für den GT4 in der Planung – zumindest nicht in diesem Modelljahr.

Der Porsche Cayman GT4.

Der Porsche Cayman GT4 kostet 85.776 Euro in der Grundausführung, trägt den 3,8-Liter Motor des Porsche 911 Carrera S mit 385 PS Leistung bei 7.400 U/min und 420 Nm Drehmoment schon bei 4.750 U/min in sich und beschleunigt damit in 4,4 Sekunden von 0 auf 100 Km/h.

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 29 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

AUTOmativ.de verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen