Porsche GT3: Zweiter Rückruf, wieder neuer Motor

Nach heftigen Brandserien von Porsche GT3 Kundenfahrzeugen vor über einem Jahr, dem ungünstigen Brand zweier Porsche GT3 RSR beim 24 Stunden Rennen von Le Mans (997 und 991) und vor einem kürzlich abgebrannten Porsche GT3 RS wurden ungefähr ein Dutzend Porsche GT3 Besitzer angeschrieben, dass ihre Top-911er – nach einer Rückrufaktion vor knapp einem Jahr alle 785 Modelle betreffend – erneut in die Werkstatt zurück müssen. Grund laut Porsche: Probleme mit dem Ventiltrieb.


Einige Porsche GT3 werden mit den zweiten Austauschmotoren ausgestattet.

Laut einem südafrikanischen Online-Magazin wurden Ende Juli diesen Jahres ein paar Kunden eines Porsche GT3 erneut von den Porsche Werkstätten angeschrieben mit der Bitte um rasche Einkehr. Grund: der Ventiltrieb könnte bei einigen Modellen Probleme machen – auch bei bereits ausgetauschten Motoren.

Galerie: Porsche 911 GT3 RS

Porsche 911 GT3 RS
Bild 1 von 10

Porsche 911 GT3 RS

Man kann sich vorstellen, dass Luftsprünge bei den Kunden wohl eher ausbleiben, wenn sie zum zweiten Mal wegen eines Austauschmotors in die Werkstätten geholt werden.

Ultravioletter Porsche GT3 RS brennt lichterloh.

Auf der sozialen Bilderplattform Instagram waren schon ein paar Bilder des ultravioletten Porsche in deutschem Privatbesitz zu sehen, der Feuer gefangen hatte. Man weiß nicht viel über den wahren Grund des Brandes, aber das Feuer muss ziemlich groß gewesen sein, denn die Helfer konnten den wunderschönen Extremsportler mit drei Feuerlöschern von den Flammen befreien.

Es könnte ein Kurzschluss gewesen sein – oder vielleicht einfach eine gerissene Benzinleitung oder ähnliches. Hoffen wir, dass dies ein Einzelfall bleibt. Bilder dazu kann man HIER anschauen.

Mia Iannotta

Mia ist seit Mitte 2015 das italienische und - viel wichtiger - weibliche Herz von AUTOmativ.de. Ohne ihre unregelmäßigen Artikel wäre das Magazin lebloser und langweiliger. Mia lebt die meiste Zeit des Jahres im Großraum Rom, den Rest verbringt sie irgendwo anders. Warum sie manchmal über Automobile schreibt? Nun, als wir sie auf der Mille Miglia beobachteten, wie sie sich um die Alfisti kümmerte, konnten wir einfach nicht widerstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

AUTOmativ.de verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen