Renault Twingo ab sofort mit Doppelkupplungsgetriebe!

e009910af3184379be3a24fab75cf36e - Renault Twingo ab sofort mit Doppelkupplungsgetriebe!

Anfang des Jahres waren es schon aufregende Zeiten, als wir den heckgetriebenen Renault Twingo bei uns im Test hatten und mitten im Schwarzwald im Schnee stecken blieben. Gewöhnungsbedürftige Antriebs-Regelungssysteme.. Jedenfalls kommt der Hecktriebler, der auch den Motor im Hintern hat und sich die Plattform und vieles mehr mit dem Smart forfour teilt, jetzt auch mit Doppelkupplungsgetriebe. Mit Schaltwippen hinter dem Lenkrad??? Nein. Übertreiben wir mal nicht gleich, ok?


Galerie: Fahrbericht Renault Twingo

Fahrbericht Renault Twingo
Bild 1 von 55

Fahrbericht Renault Twingo

Für den Renault Twingo TCe 90 ein Doppelkupplungsgetriebe

Wir hätten niemals damit gerechnet, dass im Renault Twingo jemals ein Doppelkupplungsgetriebe eingesetzt würde. Zumindest nicht so schnell. Denkt man heutzutage meist immer nur an die Premium-Hersteller, die dies selbst in ihren kleinen Fahrzeugen anbieten. Doch die Zeiten, in denen die Franzosen immer ein wenig hinterher hinken und/oder stark auf die Kosten schauen (müssen) sind vorbei. Mittlerweile scheint sich ein Doppelkupplungsgetriebe zu rechnen.

Renault verspricht damit noch mehr Fahrvergnügen und noch mehr Schaltkomfort mit dem neuen Sechsgang-EDC-Getriebe. Der Gangwechsel erfolgt in Millisekunden ruckfrei ohne Zugkraft­unterbrechung. Dieses gibt es nur in Verbindung mit dem agilen Dreizylinder-Benziner mit 90 PS.

Gesenkte Verbrauchs- und Emissionswerte

Mit dem Doppelkupplungsgetriebe benötigt der Fünftürer dank der hydraulischen Kupplungs-Komponenten lediglich 4,8 Liter Superbenzin auf 100 Kilometer. Dies entspricht einer CO2-Emission von 107 Gramm pro Kilometer.

Preise und Marktstart

Der Twingo TCe 90 EDC (EDC = Doppelkupplungsgetriebe) ist in Verbindung mit dem Ausstattungsniveau Luxe ab 14.590 Euro ab sofort erhältlich. In der Sonderedition „Cosmic“ kostet der Twingo mit Doppelkupplungsgetriebe 15.690 Euro.

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 31 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.