Think City (2008)

f15950176e1a467a8573390c21340470 - Think City (2008)

Elektroauto: Es gab mal ein Gesetz in Kalifornien, welches den Autoherstellern vorschrieb, bis zum Jahre 2005, 10 Prozent emissionsfreie Autos herzustellen. Ford nutzte die Gelegenheit und kaufte 1999 die Aktienmehrheit von PIVCO Industries, um den Kleinstwagen unter dem Namen Think City A266 zu verkaufen.


Galerie: Think City 2008

Think City 2008
Bild 1 von 1

Think-Citywww.emissionslos.com

Doch dann hieß es Hasta La Vista Baby und Gouverneur Schwarzenegger kippte das Gesetz zur Seite. Ford löste sich wieder von dem entstandenen Tochterunternehmen mit Namen Think Group, obwohl man gerade noch eine komplette Produktionsstätte auf das Nachfolgemodell umgerüstet hatte.

Was war der Think City für ein Auto?

Mit einer Leistung von 30 kW schaffte es der Motor, den Wagen auf eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h zu bringen. Die Reichweite lag bei 85 Kilometern. Das Besondere war, dass die Karosserie aus thermoplastischem Kunststoff bestand. Der Zweisitzer wurde von 19 durch wassergekühlte Nickel Cadmium Batterien angetrieben, die einen Großteil des Gewichts von 940 Kilogramm ausmachten.

Die Aufladung dauerte nahezu 8 Stunden. Reichen dem Besitzer 80 Prozent der Kapazität, kann er das Think City Elektroauto bereits nach 5 Stunden von der 230 Volt Steckdose nehmen.

Warum gibt es das Modell nicht mehr?

Nach eigenen Angaben wollte Ford sich mehr auf die Herstellung von Wasserstoffautos konzentrieren. Man kann davon ausgehen, dass man den Think City nur ins Programm aufgenommen hat, weil ein Gesetz dies vorschrieb. Der Think City Preis liegt bei ungefähr 20.000 Euro. Das neue Modell, der A306 soll eine Reichweite von 180 Kilometern haben, was jedoch beinahe verdoppelt werden könnte, wenn eine Lithium Ionen Batterie zum Einsatz käme.

Die Höchstgeschwindigkeit liegt hier bei 125 km/h. Zurzeit setzt man eine Natrium-Nickelchlorid Batterie ein, die auch Zebra Batterie genannt wird. Sie arbeitet mit einer Temperatur von 300 C° sowie einer Energiedichte von 94 Wh/kg – 120 Wh/kg im Praxisbetrieb.

Kritiker bestreiten die Haltbarkeit dieses Energiespeichers, weshalb man von Seiten des Herstellers dem Kunden entgegen kommt. Der Wagen wird verkauft, während man die Batterie nur verleiht. So hat der Endverbraucher kein Risiko, sollte der Akku irgendwann nicht mehr funktionieren. Dann wird er einfach ausgetauscht.

Technische Daten Think City

Preis: 20.000 Euro
Verbrauch: —
CO2 Emission: 0 g/km
Typ: Elektro
Leistung: 30 kW
Drehmoment: 90 Nm
Beschleunigung 0-100 km/h: —
Höchstgeschwindigkeit: 125 km/h

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

AUTOmativ.de verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen