Verkaufsstart für den neuen Jeep Renegade

c8358be6665a4600b5dd01ca200bb6d5 - Verkaufsstart für den neuen Jeep Renegade

Mitte Oktober kommt der neue Jeep Renegade zu den deutschen Händlern, dann startet der Verkauf für das Klein-SUV, dass man schon für unter 20.000 Euro kaufen kann. Auch wenn der neue Jeep komplett aus der Feder von Fiat stammt, sollen die typischen Erkennungsmerkmale erhalten bleiben. Die steil aufgestellte Frontscheibe und der massive Wrangler-typische Kühlergrill der von den runden Scheinwerfern seitlich begrenzt wird. Beim Design der Neuauflage ging es darum, das knackige Äußere eines Offroad-Fahrzeuges mit modernen Designelementen und einer weichen Linienführung zu verbinden. Doch Vorsicht – nicht alles was nach Offroad aussieht ist auch offroadtauglich, wer 4×4 Allradantrieb will muss deutlich über dem Basispreis einsteigen.


Preisliste für den Jeep Renegade

Die Motorenpalette umfasst zur Markteinführung drei Benziner mit einer Leistung von 110,140 oder 170 PS und vier Dieselmotoren die jeweils 120,140 oder 170 PS Motorleistung aufbringen. Wer auf jeglichen Zusatzausstattung verzichtet, kann bereits für 19.900 Euro einsteigen, dann allerdings mit 110 PS Benziner, 5-Gang-Schaltgetriebe und reinem Frontantrieb, ein Jeep für die Straße eben.

Den günstigsten Diesel mit 120 PS Motor gibt es ab 23.600 Euro, ebenfalls mit Frontantrieb. Die komplette Preisliste gibt es hier als PDF zum Download. Wer einen Geländewagen für den ernsthaften Einsatz abseits von Straßen sucht, der muss mindestens 31.900 Euro ausgeben und die Version Trailhawk kaufen. Diese Version ist mit einem 9-Stufen-Automatikgetriebe bestückt und hat einen 2.0-Liter Dieselmotor samt 170 PS Leistung unter der Haube.

Renegade Trailhawk für den Geländeeinsatz

Beim Test im Gelände macht der neue Jeep Renegade eine gute Figur, besonders die Ausstattungsvariante Trailhawk sorgt für scheinbar endlose Einsatzmöglichkeiten im Gelände. Beim Trailhawk ist die Bodenfreiheit mit 21,7 cm gegenüber dem Basismodell mit 17,5 cm deutlich besser für den harten Geländeeinsatz gewappnet. Dazu kommen eine Unterfahrschutz und geänderte Stoßstangen für einen höheren Böschungs- und Rampenwinkel.

Galerie: Jeep Renegade (ab MJ 2015)

Jeep Renegade (ab MJ 2015)
Bild 1 von 14

Allradeinsatz nur bei Bedarf

Der neue Renegade ist das erste Klein-SUV das mit einer 9-Gang-Automatik auf den Markt kommt. Als Besonderheit im Wettbewerberumfeld betont man bei Jeep, ist die vollständige Entkoppelung von Kardanwelle und Hinterradantrieb anzusehen. Sie ermöglicht je nach Fahrsituation wahlweise Zwei- oder Vierradantrieb und spart so auf der Straße eine Menge Kraftstoff.

Interessante Links zum Jeep Renegade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen