VW Golf GTI Clubsport zum 40. Jubiläum

47b285f32c744df388f0cd7454ec17b7 - VW Golf GTI Clubsport zum 40. Jubiläum

Der Porsche Cayman GT4 ist zu teuer und für den Alltag zu unpraktisch? Geht uns genauso. Vor allem muss man bis Ende nächsten Jahres warten, wenn man einen haben will. Beim auf der IAA 2015 vorgestellten VW Golf GTI Clubsport ist das nicht so: dieses Tracktool mit 265 PS gibt es schon zu viel günstigeren Konditionen. Es wird Anfang 2016 zum vierzig-jährigen Jubiläum des Golf GTI auf den Markt kommen.


Galerie: VW Golf GTI Clubsport

VW Golf GTI Clubsport
Bild 1 von 10

VW Golf GTI Clubsport

VW Golf GTI Clubsport als Sondermodell mit Overboost-Funktion

Normalerweise hat diese Sonderedition des VW Golf GTI 265 PS Leistung und 350 Nm Drehmoment Doch für zehn Sekunden gibt es eine Nachbrenner-Funktion, die aus dem 2,0 Liter Vierzylinder ganze 290 PS und 380 Nm entfesselt. Damit ist das Clubsport-Modell der stärkste Serien-GTI aller Zeiten.

Geschaltet wird über ein manuelles Sechsgang-Getriebe oder ein ebenfalls sechsstufiges Doppelkupplungsgetriebe. Mit diesem beschleunigt das Sondermodell in nur 5,9 Sekunden von 0 auf 100 Km/h. Die maximale Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 Km/h.

Der kombinierte Verbrauch im europäischen NEFZ-Zyklus mit manuellem Schaltgetriebe liegt bei 6,9 Liter/100 Km (DSG 6,7 Liter). Das macht eine CO2-Emission von 160 Gramm/Km.

Optische Anpassungen des Sondermodells

Der in Oryx White lackierte VW Golf GTI Clubsport hat als Kontrast die Dachfläche in Schwarz ausgeführt. Der Frontstoßfänger ist komplett neu gestaltet. Damit wurde die Luftzufuhr verbessert sowie die Aerodynamik und der Anpressdruck modifiziert.

Zudem verfügt das Sondermodell über neue Seitenschweller, einen ebenfalls neuen Heckdiffusor, einen neuen, mehrteiligen Dachkantenspoiler und exklusive, geschmiedete Leichtmetallräder.

Das Interieur mit vielen Details

Im Innenraum gibt es schöne Details, wie zum Beispiel die Sportsitze mit Stoffbezügen im Schotten-Karo, rote Ziernähte, der Schaltknauf im Golfball-Design und ein schwarzer Dachhimmel. Für den Golf GTI Clubsport wurden die Sportsitze gegen Rennklappschalensitze ausgetauscht.

Die Sitze sind teilweise mit Alcantara bezogen und im Bereich der Rückenlehnen und Sitzflächen mit einem Wabenmuster versehen; eingearbeitet ist in die Lehnen zudem der GTI-Schriftzug. Eine rote Linie veredelt die Sicherheitsgurte.

Des Weiteren verfügt der VW Golf GTI Clubsport über neue Dekorleisten im Design „Wabe 40“ (Instrumentenleiste, Mittelkonsole und Türen) sowie über viel Alcantara (Schalthebel, Sportlenkrad).

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 29 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen