VW Wedding Beetle: Dieser Käfer ist richtig ungewöhnlich!

Sehr ungewöhnlich und sicherlich nicht sicher – aber einmalig. Der „VW Wedding Beetle“ oder „Wedding Bug“, wie er in den Staaten genannt wird, ist ein 1969er Käfer mit schmiedeeiserner Karosserie. Diese märchenhafte Karosserie ist so luftig wie Hefeteig – und so besonders wie Dornröschen. Die Kollegen von Automobilmag sind ihn gefahren – wir haben ihn nur gespotted, in Chattanooga, USA. Genießen Sie die Bilder und denken Sie daran: Auf die inneren Werte kommt es an!


Die inneren Werte …

Die geschmiedete Karosserie, die aussieht wie ein Grundstücks-Zaun aus einem Märchen, ruft nicht nur romantische Gedanken hervor, sondern legt auch die Technik des aus dem Jahr 1969 gebauten VW Käfers nahezu komplett frei.

Galerie: VW Beetle Wedding Bug

VW Beetle Wedding Bug
Bild 1 von 15

Und die inneren Werte bedeuten: 44 PS, Vierzylinder-Boxermotor im Heck. Aber lassen wir Bilder sprechen – und gegebenfalls können Sie den obig verlinkten Beitrag (englisch) dazu lesen.

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 29 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.

AUTOmativ.de verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen