Alpina B3 Touring – endlich ein Gegner für Mercedes AMG C63 und Audi RS4

Die ersten Nachrichten der IAA 2019 trudeln ein und natürlich gehört der BMW Alpina B3 Touring dazu. Einen BMW M3 Touring gab es noch nie und wird es vermutlich auch nie geben. Umso erfreulicher, dass die Meister aus Buchloe ihre Tradition fortsetzen. 2017 wurde in Genf der Alpina B5 Biturbo Touring vorgestellt und nun folgt der kleine Bruder in Form des Alpina B3 Touring.


Ein echter Münchner Konkurrent für den Mercedes AMG C63 oder den Audi RS4 Avant sucht man vergeblich. Die Buchloer Autoschmiede Alpina, sorgt an dieser Stelle regelmäßig für Nachschub. So auch ab Mitte 2020 wenn die ersten Power-Kombis ausgeliefert werden sollen.

BMW Alpina B3 Touring 4 750x450 - Alpina B3 Touring - endlich ein Gegner für Mercedes AMG C63 und Audi RS4

Elegantes Understatement von Außen – das kann der Alpina B3 Touring

Von Außen ist der Alpina B3 Touring nicht sonderlich spektakulärer als der BMW 3er Touring. Na gut, kleine Änderungen gibt es schon – typisch Alpina eben. Angefangen bei den serienmäßigen Alpina 19 Zoll Dymanic Gussräder mit einem 5×4-Speichen-Design oder den typisch feinspeichigen 20 Zoll Alpina Classic Rädern.

Ein weiteres Alpina Merkmal ist die veränderte Front mit einem Spoiler am unteren Ende sowie die markante Heckpartie mit den vier Endrohren und einem Diffusor in der Mitte.

BMW Alpina B3 Touring 7 750x450 - Alpina B3 Touring - endlich ein Gegner für Mercedes AMG C63 und Audi RS4

Der Antrieb – ist ein Feuerwerk

Ja, so kann man es sagen. Understatement von Außen und unter der Haube ein Feuerwerk. Im BMW Alpina B3 Touring steckt ein BMW Kraftpaket – basierend auf dem BMW M-Sechszylinder S58. Alpina verpasst dem Triebwerk eine Bi-Turbo Aufladung und ein verändertes Kühlsystem. Damit entfesseln die Ingenieure 462 PS und bekommen aus drei Litern Hubraum ein maximales Drehmoment von 700 Nm.

Lieber doch die vier Ringe?

Fahrleistungen sind noch keine bekannt. Da Alpina seine Modelle allerdings ungezähmt von der Leine lässt, dürfte der Sportkombi über 300 km/h schnell sein.

BMW Alpina B3 Touring 6 750x450 - Alpina B3 Touring - endlich ein Gegner für Mercedes AMG C63 und Audi RS4

Geschaltet werden sollte bis dahin schnell, denn schon ab 2.000 U/min stehen 500 Newtonmeter zur Verfügung. Das volle Drehmoment liegt ab 3.000 Umdrehungen pro Minute an und feuert den allradbetriebenen Alpina B3 Touring nach vorne. Dank der Achtgang-Switchtronic sollte es leicht sein einen passenden Gang zu finden.

Wir sind auf die Sprintzeiten gespannt.

BMW Alpina B3 Touring 8 750x450 - Alpina B3 Touring - endlich ein Gegner für Mercedes AMG C63 und Audi RS4

Die Ruhe vor dem Sturm

Etwas gedulden müssen wir uns noch. Ab dem Frühjahr 2020 ist der Alpina B3 Touring bestellbar. Die ersten Auslieferungen sind frühestens für Mitte 2020 geplant.

Nun heißt es warten, bevor der Sturm vorbei an schnöden Mittelklassekombis und den Gegnern Audi RS4 Avant und Mercedes AMG C63 auf der Autobahn beginnen kann.

BMW Alpina B3 Touring 1 750x450 - Alpina B3 Touring - endlich ein Gegner für Mercedes AMG C63 und Audi RS4

Stefan Emmerich

Um über Automobile zu schreiben, ist es keine zwingende Voraussetzung, sich von Klein auf dafür zu interessieren. Doch bei Stefan Emmerich war das eben so. Sein Technisches Studium - Automobil-affin - ergänzt sein großes Interesse an Mobilien jeglicher Art und weiß die Bedeutung hinsichtlich Neuheiten und ihrer Details zu beurteilen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen