Hyundai i10 N Line – Weltpremiere eines Kampfzwergs

Der Hyundai i10 N Line ist eine weitere Weltpremiere auf der IAA 2019 in Frankfurt. Nach dem Debüt der Koreaner mit dem Hyundai i10 erweitern sie nun ihre sportlich-emotionale Palette um den Hyundai i10 N Line. Ein Kleinstwagen – der aber überhaupt nicht artig ist.


Hilfe die Zwerge sind los! Erst präsentiert Hyundai den i10 – und prompt folgt der sportliche Bruder i10 N Line. Deutlich verschärftere Optik und ein aufgepeppter Motor liefern den Einstieg in die Performance-Welt von Hyundai i30 N und Co.

Verschärfter Blick und rote Akzente – Hyundai i10 N Line

Im Vergleich zur Basisversion des Hyundai i10 erkennt man gut die sportlichen Gene des Hyundai i10 N Line Derivats.
Mehr Ecken und Kanten, höherer Kühler und toll integrierte Tagfahrlichter machen aus einer braven Front des i10, eine verschärfte Ansicht des Hyundai i10 N Line.

Hyundai i10 N Line 2 750x450 - Hyundai i10 N Line - Weltpremiere eines Kampfzwergs

Das Äußere wird durch rote Akzente in den Schriftzügen sowie am Frontspoiler und im Heckberech unterstützt. Zweifarbig geht auch, das Dach dient dann als Kontrast zu den sechs wählbaren Lackfarben.

Im Innenraum wird dieses Element wieder aufgenommen und sticht durch rote Nähte am Lenkrad und Ringen um die Lüftungsdüsen hervor.

Zwergen-Power im Nordschleifen-Look

Sportlich sieht er aus. Sportlich ist er vermutlich auch. Denn ein 3-Zylinder 1,0 T-GDI-Treibwerk sorgt mit 100 PS und 172 Nm Drehmoment für Vortrieb. Damit sollten für den rund 1.100 Kilogramm schweren Zwerg gute Sprintzeiten erreicht werden.
Genaueres gibt es hierzu leider noch nicht – der Hyundai i10 N Line muss erst noch für den deutschen Markt homologiert werden.

Hyundai i10 N Line 3 750x450 - Hyundai i10 N Line - Weltpremiere eines Kampfzwergs

Ein 1,2-Liter-MPi-4-Zylinder mit 84 PS und 118 Nm Drehmoment steht wahlweise auch zur Verfügung. Beide Motoren sind mit einem manuellen Fünfgang-Schaltgetriebe erhältlich, das 1,2-Liter-Aggregat auch mit einem automatisierten Fünfgang-Schaltgetriebe.

Hyundai i10 N Line – in guter Gesellschaft

Innerhalb der Marke ist der i10 N Line der Vierte, nach i30, i30 Fastback und Tucson, der das Prädikat „N“ tragen darf.
Erhältlich ist der Hyundai i10 N-Line ab Sommer 2020.

Stefan Emmerich

Um über Automobile zu schreiben, ist es keine zwingende Voraussetzung, sich von Klein auf dafür zu interessieren. Doch bei Stefan Emmerich war das eben so. Sein Technisches Studium - Automobil-affin - ergänzt sein großes Interesse an Mobilien jeglicher Art und weiß die Bedeutung hinsichtlich Neuheiten und ihrer Details zu beurteilen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen