Artega Sportwagen SE 2011 – Sportwagen-Prototyp mit Elektromotor und 380 PS

56ec1491d6454c47b0ab8b5e738a792e - Artega Sportwagen SE 2011 - Sportwagen-Prototyp mit Elektromotor und 380 PS01c407810e244850ad910bb8eece98d9 - Artega Sportwagen SE 2011 - Sportwagen-Prototyp mit Elektromotor und 380 PS

Wer bisher davon ausging, dass Sportlichkeit und Leistung nicht mit Energieeffizienz und Sparsamkeit zu vereinbaren seien, wird durch den Sportwagen-Prototyp Artega Sportwagen SE 2011 eines Besseren belehrt. Zwei Elektromotoren liefern insgesamt 280 kW (380 PS) Leistung und ermöglichen in Zusammenarbeit mit einer Karosserie aus Leichtbaukomponenten (Gesamtgewicht: 1 285 Kilogramm) den Sprint von 0 auf 100 km/h in nur 4,3 Sekunden.


Galerie: Artega Sportwagen Se 2011 Sportwagen Prototyp Mit Elektromotor Und 380 Ps

Artega Sportwagen Se 2011 Sportwagen Prototyp Mit Elektromotor Und 380 Ps
Bild 1 von 4

Lithium-Ionen-Polymerzellen: Reichweite zirka 250 Kilometer, Aufladung in nur 90 Minuten

Durch den Einsatz von Lithium-Ionen-Polymerzellen kann eine sinnvolle Mischung aus Energieeffizienz, Leistung und Reichweite geschaffen werden. Insgesamt sind im Artega Sportwagen 16 solcher Module verbaut: Im Heckbereich zwölf, die Frontpartie beherbergt vier Module.

Jedes der einzelnen Module enthält wiederum zwölf Batteriezellen und wird mittels Wasserkühlung auf optimaler Betriebstemperatur gehalten. Insgesamt wiegen die Module 310 Kilogramm, der praktische Energiegehalt beträgt 37 Kilowattstunden (kWh) bei einer Nennspannung von 350 Volt (V).

Der Energiegehalt von 37 Kwh ermöglicht nach NEDC-Norm eine theoretische Reichweite von 300 Kilometern, in der Praxis dürfte sich die tatsächliche Reichweite des Artega Sportwagen je nach Fahrweise auf zirka 200 bis 250 Kilometer einpendeln. Das Angebot an Ladesäulen an Park and Ride-Stationen, Tankstellen und speziellen Parkplätzen nimmt aufgrund der stetig ansteigenden Nachfrage kontinuierlich zu.

In nur 90 Minuten kann eine vollentleerte Batterie nachgeladen werden. Aber es besteht natürlich auch die Möglichkeit, das Fahrzeug an konventionellen Stromanschlüssen im Haushalt, via Steckdose und Konverterkabel, aufzuladen. Dieser Vorgang nimmt laut Herstellerangaben jedoch deutlich mehr Zeit in Anspruch, sollte demnach im Optimalfall des Nachts erfolgen.

Artega Sportwagen SE 2011: Prototyp mit viel Potenzial und umweltverträglichem Konzept

Beim Artega Sportwagen SE 2011 handelt es sich um einen Prototyp, der derzeit nicht zum Verkauf bereitsteht. Trotzdem zeigt der Hersteller praktisch umsetzbare Ansätze eines Sportwagens mit hoher Energieeffizienz und sehr geringer tatsächlicher CO2-Emission unter Berücksichtigung aller Faktoren. Mit dem SE 2011 zeigt der Hersteller Artega, nach welchen Prinzipien ein umweltfreundlicher Sportwagen in naher Zukunft funktionieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen