Mini E (2008)

f3e980f68f3b42e3b109a3223ce78f59 - Mini E (2008)

Seit 2001 erfrischt die Neuauflage des englischen Kultfahrzeuges unser Straßenbild. Unter der Federführung von BMW entstand die Wiederauferstehung einer echten Legende. Britische Formensprache kombiniert mit moderner Spritzigkeit: So ist er, der Mini.


Galerie: Mini E 2008

Mini E 2008
Bild 1 von 12

Auch die Bayerischen Motorenwerke widmen sich der Frage, welche Antriebskonzepte in Zukunft den Ton angeben. Denn soviel ist sicher: Öl ist endlich und es wird nicht billiger. Bis 2008 fiel BMW vor allem durch den Hydrogen 7 auf, einen wasserstoffbetriebenen Wagen der 7er Klasse.

Das Mini Elektroauto; BMWs Antwort auf den Klimawandel

2008 stieg BMW durch die Vorstellung des Mini E auf den elektrischen Zug auf. Mit einem Motor der Firma AC Propulsion ausgestattet, bringt es das Mini Elektroauto auf eine Spitzengeschwindigkeit von 160 Stundenkilometern. Durch die 204 PS Spitzenleistung ist auch auf der Autobahn jederzeit für entsprechende Leistungsreserven gesorgt. Innerhalb von 8,5 Sekunden ist der Standartsprint auf 100 km/h erledigt. Der Mini E ist keine fahrende Verzichtspackung!

Keine fahrende Verzichtspackung: Das Mini Elektroauto

Wo Licht ist, ist allerdings meist auch Schatten. So ist der elektrische Mini stattliche 300 kg schwerer als sein fossilbetriebener Bruder. Auch auf eine Rückbank muss der Elektropilot verzichten. Das 38 Kilowattstunden starke Lithium-Ionen-Akkupaket wurde in der Fahrzeugmitte montiert, um eine gute Fahrdynamik zu garantieren. Der Kofferraum wurde auch nicht verschont: Sein Fassungsvermögen beträgt gerade noch 60 Liter. Die Reichweite gibt BMW mit üppigen 250 km an.

Die ist sogar in einzelnen Feldversuchen angeblich schon überschritten worden. Die Sprintqualitäten des Mini Elektroautos dürfen dazu aber nicht herausgefordert werden. Die meisten Tester sprechen von einer Reichweite zwischen 140 und 190 km. Ein weiter Wermutstropfen: Ist der Akku unter die 80% Hürde gefallen, lassen die Fahrleistungen merklich nach.

Aufladen lässt sich das Mini Elektroauto an jeder Steckdose, wobei ein Ladezyklus je nach landesspezifischem Spannungsniveau zwischen 2,5 und 8 Stunden dauert.
Eine Serienproduktion ist vorerst nicht geplant. Das Mini Elektroauto ist zurzeit eine reine Versuchsserie. Preise sind derzeit noch keine bekannt. In den USA ist der Mini E allerdings in einem Feldversuch für 850 Dollar zu leasen.

Technische Daten Mini E (2008)

Preis: —
Verbrauch: —
CO2 Emission: —
Typ: Elektroauto
Leistung: —
Drehmoment: —
Beschleunigung 0-100 km/h: 8,5 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen