Audi A8 (2011)

Der Audi A8 wird seit 1994 als Nachfolgemodell des V8 angeboten. Hochwertiges Interieur, kraftvolle Motorisierungen und vergleichsweise sparsame Verbrauchs- und Emissionswerte machen ihn zu einem der beliebtesten Oberklasse-Fahrzeuge aus deutscher Produktion.


Preis und Verbrauch

Mit einem Grundpreis von 69.600 Euro ist die vorderradgetriebene Version des A8 3.0 TDI die preisgünstigste Variante des A8; die Obergrenze markiert der 4.2 TDI quattro mit 92.700 Euro. Die Langversionen und das Flaggschiff A8 L W12 liegen preislich deutlich höher. Alle A8-Basismodelle bleiben im kombinierten Verbrauch deutlich unter der Zehnlitermarke.

Galerie: Audi A8

Audi A8
Bild 1 von 9

Der vorderradgetriebene 3.0 TDI liefert mit nur sechs Litern Kraftstoff auf 100 Kilometer den sparsamsten Verbrauch, während der 4.2 FSI quattro mit 9,5 Litern den höchsten Verbrauch aufweist. Auch innerorts bleiben die Verbrauchswerte vergleichsweise moderat: zwischen 7,4 Litern (3.0 TDI) und 13,3 Litern (4.2 FSI quattro). Dabei fallen (kombiniert) CO2-Emissionen zwischen 158 (3.0 TDI) und 219 Gramm CO2 pro Kilometer (4.2 FSI quattro) an.

Motor und Antrieb

In den A8-Basismodellen kommen fünf verschiedene V6- und V8-Motoren zum Einsatz, drei Benziner mit TFSI- oder FSI-Direkteinspritzung und zwei Common-Rail-Diesel. Der Leistungsoutput liegt zwischen 204 PS (3.0 TDI/Vorderradantrieb) und 372 PS (4.2 FSI quattro).

Alle Modellen sind mit permanentem Allradantrieb ausgestattet; die einzige Ausnahme bildet die vorderradgetriebene Modellvariante des Dreiliter-Diesels, das preisgünstigste und am wenigsten leistungsstark motorisierte Fahrzeug der Reihe. Das achtstufige tiptronic-Getriebe wiederum findet sich bei allen A8-Modellen einschließlich der Langversionen und des L W12.

Fahrleistungen

Alle A8-Modelle sind auf eine Höchstgeschwindigkeit von 250 Stundenkilometern abgeregelt, mehr als ausreichend für komfors, zügiges Reisen. Ausgezeichnete Sprinter sind alle A8-Varianten: Die Werte für die Beschleunigung auf 100 Stundenkilometer bewegen sich zwischen 5,5 Sekunden (4.2 TDI quattro) und 6,1 Sekunden (3.0 TFSI quattro, 3.0 TDI quattro). Über den vorderradgetriebenen 3.0 TDI liegen keine Werte vor; es ist jedoch wahrscheinlich, dass seine Beschleunigungswerte geringfügig niedriger ausfallen.

Fazit: Audi A8

Der Audi A8 ist für komfors Reisen auch auf längeren Strecken ausgelegt und bietet schon in der Basisversion überzeugende Fahrleistungen, ein sehr gutes Raumangebot und gehobene Serienausstattung.

Preislisten Audi A8-Reihe

[downloads query=“category=28″ ]

Weblinks: Audi A8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

AUTOmativ.de verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen