Audi RS e-tron GT und e-tron GT: Details des Ingolstädter Taycan

428d32a022a74197a4c3da49fa9d3891 - Audi RS e-tron GT und e-tron GT: Details des Ingolstädter Taycan

Der Audi RS e-tron GT ist ein sportlicher Audi – flacher als ein RS7 und stärker als ein R8. Auch der physikalische Schwerpunkt liegt tiefer als beim R8. Zum RS e-tron GT gesellt sich der „zivilere“ e-tron GT. Er ist im Prinzip das selbe Auto, nur eben nicht so scharf abgestimmt. Wir haben uns die beiden sportlichen Elektro-Derivate aus Ingolstadt, die sich rund 40 Prozent der Teile mit dem Porsche Taycan teilen, näher angeschaut!


cb no thumbnail - Audi RS e-tron GT und e-tron GT: Details des Ingolstädter Taycan

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

646 PS im RS e-tron GT

Ein Gran Turismo ist ein sportlicher Reisewagen mit hoher Fahrdynamik, ein souveräner Gleiter. Diesen Charakter hat auch der Audi e-tron GT. Je nach Modell geben seine E-Maschinen bis zu 646 PS (RS e-tron GT) ab.

Galerie: Audi RS e-tron GT und e-tron GT - Details

Audi RS e-tron GT und e-tron GT - Details
Bild 1 von 10

Beide e-tron GT-Modelle sind mit je einer permanent erregten Synchronmaschine (PSM) an Vorder- und Hinterachse ausgestattet. Wie beim Konzernbruder Taycan (selbe Konzern-Plattform, ähnliche Architektur) gibt es ein Zweiganggetriebe an der Hinterachse.

Die Gesamtleistung und das Gesamtdrehmoment beim Audi e-tron GT quattro liegt bei 350 kW (476 PS) und 630 Nm. Beim RS e-tron GT bei 440 kW (598 PS) und 830 Nm. Für maximal 2,5 Sekunden liegen sogar 390 kW (530 PS) beziehungsweise 475 kW (646 PS) Boostleistung durch Launch Control an. Damit erledigt der e-tron GT den Sprint von 0 auf 100 Km/h in 4,1 beziehungsweise 3,3 Sekunden (RS-Modell). Der Topspeed ist bei 245 bzw. 250 km/h.

Audi e tron GT und RS e tron GT Premiere AUTOmativ.de 9 750x450 - Audi RS e-tron GT und e-tron GT: Details des Ingolstädter Taycan

0,24 cw-Wert, ausfahrbarer Spoiler

Nicht nur verfügen Audi e-tron GT und RS e-tron GT beispielsweise über einen komplett geschlossenen Unterboden, einen breiten Diffusor am Heck und über steuerbare Kühllufteintritte hinter dem Single Frame an der Nase (andere Kühlluft-Anforderungen als bei einem konventionell angetriebenen Fahrzeug). Auch ein ausfahrbarer Spoiler am Heck bewirkt wahlweise Änderungen am cw-Wert (Luftwiderstandsbeiwert) und am Abtrieb auf der Hinterachse.

Audi e tron GT und RS e tron GT Premiere AUTOmativ.de 11 750x450 - Audi RS e-tron GT und e-tron GT: Details des Ingolstädter Taycan

Der eben benannte cw-Wert ist mit 0,24 sehr niedrig und sollte hoffentlich in hoher Effizienz und großer Reichweite münden.

Audi e tron GT und RS e tron GT Premiere AUTOmativ.de 8 750x450 - Audi RS e-tron GT und e-tron GT: Details des Ingolstädter Taycan
Audi e tron GT und RS e tron GT Premiere AUTOmativ.de Details 8 750x450 - Audi RS e-tron GT und e-tron GT: Details des Ingolstädter Taycan

Beide e-tron GT Modelle kommen mit überaus 􏰍sportlichen Proportionen: Große Räder, breite Spur, flache Silhouette, langer Radstand sind die Rahmenwerte. Die fließende Formensprache gilt bei Audi als wieder entdecktes Gestaltungsmerkmal: „Ästhetik entwickelt sich aus Effizienz“ – oder anders: „Form follows function“.

Audi e tron GT und RS e tron GT Premiere AUTOmativ.de Details 2 750x450 - Audi RS e-tron GT und e-tron GT: Details des Ingolstädter Taycan

An der Front des Audi e-tron GT und RS e-tron GT entdecken wir ein sehr flächiges und skulpturales Design mit einem niedrigen, invertierten Singleframe-Grill in Wagenfarbe. Wie bei den höheren, konventionell angetriebenen RS-Modellen gibt es auch bei den Power-e-trons stark ausgeprägte „quattro-Blister“. Und zu einer flachen Statur gehört – ähnlich auch wie beim Taycan – ein flaches Glashaus mit früh absinkender Dachlinie. Das Heck profitiert von extremen Einzügen und wirkt so sehr breit – wenn auch gleichzeitig rundlich.

Abmessungen Audi e-tron GT

Die Länge des Audi e-tron GT liegt bei 4,99 Meter, die Breite bei 1,96 Meter, die Höhe bei nur 1,41 Metern. Das Gepäckraumvolumen im Heck beläuft sich auf 405 Liter.

Mechanische Sperre an der Hinterachse

Von einem „Drift-Mode“ wie im Golf R will man bei Audi nichts wissen. Aber: Es gibt eine mechanische Sperre an der Hinterachse für mehr Kurvenperformance – und das serienmäßig.

Audi e tron GT und RS e tron GT Premiere AUTOmativ.de 6 750x450 - Audi RS e-tron GT und e-tron GT: Details des Ingolstädter Taycan

Optional beim e-tron GT (Serie beim RS-Modell) ist darüber hinaus eine Dreikammer-Luftfederung und eine Allradlenkung (sie ist selbst beim RS-Modell optional). Auf Wunsch kann man die Bremsscheiben mit Wolframcarbid-Beschichtung (Serie beim RS-Modell) ordern; optional für beide Modelle ist die Keramikbremsanlage. Räder sind von 19 bis 21 Zoll im Optionsprogramm verfügbar, die meisten davon sind im Aero-Design. Besonders die 20- und 21-Zöller sind mit Aero-Blades ausgestattet.

Audi e tron GT und RS e tron GT Premiere AUTOmativ.de Details 10 750x450 - Audi RS e-tron GT und e-tron GT: Details des Ingolstädter Taycan

„2-3 Mal Laden für 600 Kilometer“

Sehr ehrlich war Audi als es um die Reichweite ging. Auf die interne Frage hin, wie oft man auf der Strecke von München nach Berlin laden müsse, antwortete ein Produktsprecher: Ungefähr 2-3 Mal laden bei normaler bis dynamischer Fahrweise. Das ist ganz schön oft.

Audi e tron GT und RS e tron GT Premiere AUTOmativ.de Details 4 750x450 - Audi RS e-tron GT und e-tron GT: Details des Ingolstädter Taycan
Der vordere Kofferraum ist zwar klein, aber scheint tief.

Verbaut im Audi e-tron GT und auch im RS e-tron GT ist eine Lithium-Ionen-Batterie mit 86 kWh Energieinhalt netto (93 kWh brutto) und 800 Volt Spannungslage. Die 396 Pouch-Zellen in 33 Modulen sind tief im Chassis verbaut. Geladen werden kann serienmäßig mit 11 kW Leistung (AC-Laden), kurz nach dem Marktstart gibt es auch einen zweiten Spannungswandler, dann kann mit 22 kW geladen werden. DC-Laden mit bis zu 270 kW Leistung ist serienmäßig. Damit kann man in nur fünf Minuten etwa 100 Kilometer Fahrstrecke nachladen.

Audi e tron GT und RS e tron GT Premiere AUTOmativ.de 1 750x450 - Audi RS e-tron GT und e-tron GT: Details des Ingolstädter Taycan

Audi RS e-tron GT mit schärferer Abstimmung

Wenn Sie sich jetzt fragen: Was ist eigentlich der Unterschied zwischen dem Audi e-tron GT und dem Audi RS e-tron GT? Nun: wenig. Außer: Mehr Leistung im RS-Modell, eine schärfere Abstimmung in Sachen Fahrwerk, Lenkung, Gasannahme und ein höherer Ausstattungsumfang.

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 30 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.